Der Österreicher Andreas Schifferer ist von der Disziplinarkommission des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) mit einer Geldstrafe von 3.000 Euro belegt worden. Der 30-Jährige rammte am Samstagabend in der Nähe von Bischofshofen alkoholisiert ein anderes Fahrzeug und musste daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Einzahlung in den Hilfsfonds
Schifferer wird die Geldstrafe in den ÖSV-Hilfsfonds einzahlen und zusätzlich noch drei Tage ohne Entgelt für eine karitative Organisation arbeiten. Der Skirennläufer war mit den Sanktionen einverstanden.