DSV-Skirennläuferin Martina Ertl hat am Samstag in ihrer Heimat Lenggries ihren Lebensgefährten Sven Renz geheiratet. Nach der kirchlichen Trauung gab es für das Brautpaar noch eine Überraschung: Die Kinder des Skiclubs Lenggries, bei dem Ertl schon als Kind Ski fuhr, bildeten mit ihren Skiern ein Spalier. Vor der Kirche verfolgten rund 1500 Einheimische und Touristen die Hochzeit.

Letzte Weltcup-Saison
Die 31-jährige wird im kommenden Winter, der ihr letzter Weltcup-Winter sein wird, unter dem Namen Martina Ertl-Renz an den Start gehen. Als letzten Höhepunkt ihrer aktiven Karriere wird die zweimalige Weltmeisterin an den Olympischen Spielen im Februar 2006 in Turin teilnehmen und dann noch einmal um eine Medaille kämpfen. Bislang konnte Ertl 14 Weltcup-Siege einfahren und gewann bislang drei Medaillen bei Olympia. Ihr Mann Sven Renz war ehemaliger Leistungs-Triathlet und betreibt nun ein Sportgeschäft in München.

Viele Ski-Asse mit dabei
Zahlreiche Weltcup-Läuferinnen und Läufer zählten zur Hochzeitsgesellchsft. So waren die ehemaligen Athletinnen Sybille Brauner, Katja Seizinger und Regina Häusl ebenso mit dabei wie Maria Riesch, Annemarie Gerg und Petra Haltmayr aus dem aktuellen DSV-Kader. Auch die DSV-Herren ließen sich nicht lumpen. Slalom-Fahrer Alois Vogl und Nachwuchs-Hoffnung Felix Neureuther waren ebenfalls in Lenggries vor Ort.