Die Schweizer Skirennläuferin Catherine Borghi muss unters Messer. Die Speedfahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall am Daumen der linken Hand verletzt, der nun operiert werden muss. In der letzten Saison hatte Borghi aufgrund einer Verletzung am linken Handgelenk nur bis Januar Rennen fahren können und musste dann pausieren.

Erneute OP für Fabienne Suter
Auch Fabienne Suter, Borghis Teamkollegin, wurde erneut operiert. Die 20-Jährige hatte sich 2003 beim Sommertraining eine Verletzung am Schienbein-Plateau zugezogen und musste sich nun in St. Moritz erneut einem Eingriff am Knie unterziehen. Nach der Operation zeigte sich die Schweizerin zuversichtlich, dass sie den kommenden Winter wieder voll bestreiten könne, nachdem sie in den letzten beiden Jahren nur vereinzelt Rennen fahren konnte.