Christian Mayer fährt in der nächsten Saison auf Fischer Ski. Der 33-jährige Riesenslalom-Spezialist und der oberösterreichische Skihersteller Fischer haben eine zweijährige Zusammenarbeit vereinbart.

Erstes Rennen auf Fischer in Sölden
Sigi Voglreiter, Fischer-Rennsportleiter, zur Verpflichtung des Österreichers: "Christian Mayer war einer der weltbesten Riesenslalom-Läufer. Eine Verletzung hat ihn zurückgeworfen. Jetzt will er es aber noch einmal wissen. Ich bin überzeugt, dass ihm das Comeback gelingt. Vom Potential hat er es voll drauf. Sein erstes großes Rennen wird die Qualifikation für Sölden sein. Und die Chancen stehen nicht schlecht, dass er in Sölden mit dabei ist."

Mayers Ziel: Rückkehr zur Weltspitze
Christian Mayer erwartet sich durch seinen Wechsel zu Fischer die Rückkehr zur Weltspitze. "Bereits beim Testen habe ich gemerkt, dass ich mit dem neuen Material besser bin. Ich erwarte mir deshalb, dass ich den Anschluss an die Spitze wieder finde", sieht der 33-jährige voller Zuversicht in die Zukunft. Mayer weiter: "Mein erstes Olympiarennen ist für mich bereits die Qualifikation für Sölden im Herbst. Durch meinen Verletztenstatus starte ich unter den Top 30. Deshalb liegt es dann nur an mir, ob ich die Qualifikation schaffe oder nicht." Mayers Knieverletzung ist völlig ausgeheilt. "Kraft und Kondition sind so gut wie schon lange nicht mehr. Ich habe sechs, sieben Wochen lang vier bis sechs Stunden pro Tag eine spezielle Therapie für das Knie gemacht. Seit drei, vier Wochen trainiere ich bereits für die neue Saison. Urlaub brauche ich jetzt ja keinen, ich habe im Winter genug gehabt", sagt der Kärntner mit einem Augenzwinkern.