Ein echtes Highlight wartet zum Ende der Wintersaison am 22. und 23. April 2005 auf dem Nebelhorn in Oberstdorf: Der RED BULL STAIRWAY TO HEAVEN, weltweit der erste Step-Up-Contest für Snowboarder und New School Skier. Achtzig Profis und Amateure werden den Judges ihre Skills auf der neuartigen 'Himmelsstiege' zeigen und können dabei höllische Preise gewinnen.

Landung höher als der Absprung
Step-Up? Bei diesem brandneuen Eventformat springen die Rider sozusagen treppaufwärts: Die Landung liegt höher als der Absprung. Im Gegensatz zu normalen Kickern springen die Fahrer beim Step-Up nach oben weg und landen auf dem höchsten Punkt des Gegenhanges. Step-Up-Kicker lassen sich nur schwer als künstliche Obstacles realisieren, aber die perfekte Geländeform am Nebelhorn und die diesjährigen Schneemassen machen die natürliche Monster-Wechte dieses Jahr möglich.

Drei verschiedene Lines zur Auswahl
Am Nebelhorn werden drei verschiedene Lines angeboten. Die Rider können zwischen easy, medium und hard wählen: 3m hoch/6m weit, 4m hoch/9m weit und 5m hoch/12m weit. Die Judges vergeben zwischen 0 und 10 Punkten. Gewertet werden Style, Schwierigkeit und Sicherheit. Zusätzlich zählen die Punkte von dem gewählten Absprung: 1 Punkt (Easy), 2 Punkte (Medium) und 3 Punkte (Hard).

Unter http://www.redbullstairwaytoheaven.de kann sich jeder Snowboard- und New Schooler noch bis zum 13. April 2005 online anmelden.

Lukrative Preise winken
Gemeinsam mit Schneestern Parks And More und NBH Events And Consulting geht Red Bull mit diesem völlig neuen und einmaligen Contest-Format an den Start. Insgesamt achtzig Snowboarder und New School Skier (sechzig Herren und zwanzig Damen) aus dem Amateur- und Profibereich werden unter den Angemeldeten ausgewählt und bekommen die Möglichkeit, bei fetten Beats und BBQ ihre Tricks zu pullen. Judges wie Snowboardpionier Julian Ettel, Kai Junghans, Patrick Wesch und Thomas Wagener beurteilen die Sprünge und krönen die jeweils besten drei Fahrerinnen und Fahrer. Die Sieger der beiden Männer-Contests lädt Red Bull nach Südafrika zum spektakulären Surf-Event 'Red Bull Big Wave' ein. Die beste Snowboarderin und die beste Skifahrerin dürfen nach Island zum renommierten Girls-Summercamp Nikita Iceland Park Project 2005 reisen. Außerdem warten Einladungen zum Chill & Surf Camp in Portugal und zu 'Rock Im Park' auf die Teilnehmer.

Mehr Infos zum Event und Anmeldung unter
http://www.redbullstairwaytoheaven.de.

Red Bull Stairway To Heaven - Preise

Männer Ski & Snowboard
1. Platz: je eine Reise zum Red Bull Big Wave in Kapstadt/Südafrika
2. Platz: je eine Teilnahme Chill and Surf Camp Portugal
3. Platz: je zwei Karten für 'Rock im Park' inkl. Aftershow-Party

Red Bull Stairway to Heaven - Timetable

Die Wettbewerbe der Damen mussten leider wegen zu geringer Nachfrage abgesagt werden. Dadurch hat sich auch der Zeitplan geändert.

Freitag, 22. April 2005
08:00-10:00 Uhr: Einschreibung (Race Office, Talstation Nebelhorn)
09:30-10:30 Uhr: Training Snowboard
10:30-12:00 Uhr: Qualifikation Snowboard
12:00-13:00 Uhr: Training Ski
13:00-14:30 Uhr: Qualifikation Ski

Samstag, 23. April 2005
10:00-11:00 Uhr: Training Ski & Snowboard
11:15-12:30 Uhr: Finals Ski & Snowboard
danach Siegerehrung
20:00 Uhr: After Contest Party in der Hörbar/Oberstdorf

Sonntag, 24. April 2005
Bad Weather Day