Julia Mancuso hat einen würdigen Abschluss ihrer hervorragenden Saison geschafft. Bei den alpinen US-Skimeisterschaften in Mammoth Mountain gewann sie den zweiten Titel binnen 24 Stunden. Nach dem Sieg in der Kombination sicherte sie sich auch den Titel im Riesenslalom.

11 Medaillen in Folge für Mancuso
Mit der besten Laufzeit im zweiten Durchgang verwies Mancuso mit einer Gesamtzeit von 02:53.46 Minuten die Kanadierin Allison Forsyth und die nach dem ersten Durchgang führende Kristina Koznick auf die Plätze. Mit diesem Sieg baute Mancuso auch ihren eigenen Rekord aus, denn sie war nun in elf nationalen Meisterschaftsrennen in Folge auf dem Podest.

Mendes siegt in der Abfahrt
In den Tagen zuvor fanden bereits weitere Wettkämpfe bei den nationalen Meisterschaften statt. So konnten sich am Freitag Jonna Mendes und Steve Nyman die Titel in der Abfahrt sichern. Seinen zweiten Super-G-Titel in Folge feierte einen Tag später Daron Rahlves. Er siegte mit fast einer Sekunde Vorsprung vor John Kucera aus Kanada. Bei den Damen gewann in dieser Disziplin Bryna McCarty ihren ersten US-Titel.

Schleper weiter in guter Form
Auch im Slalom fielen die Entscheidungen. Dabei zeigte Sarah Schleper, dass sie ihre gute Form aus dem Weltcup gehalten hat. Nachdem sie beim Weltcupfinale in Lenzerheide (SUI) ihren ersten Weltcupsieg feierte, setzte sie sich in Mammoth Mountain in ihrer Paradedisziplin durch. Bei schlechter Sicht verwies sie Kristina Koznick auf den zweiten Platz. Auch die Herren hatten im Slalom mit durchwachsenen Bedingungen zu kämpfen. Am Ende hatte Ted Ligety in beiden Durchgängen die schnellste Zeit und gewann deutlich vor Jimmy Cochran.

Miller ohne Sieg
Der Gesamt-Weltcupsieger Bode Miller blieb bislang bei den nationalen Titelkämpfen ohne Sieg. Seine beste Platzierung war ein dritter Rang beim Super-G, doch Miller hatte auch mit einer Verletzung zu kämpfen. Laut Cheftrainer Phil McNichol hat Miller mit einer Sehnenentzündung im Knie zu kämpfen, die ihn im Slalom zum Verzicht auf den zweiten Durchgang zwang. Die alpinen US-Skimeisterschaften finden ihren Abschluss am Dienstag mit dem Riesenslalom der Herren.