In den letzten Tagen gab es einiges an Neuschnee in der Skiregion Mammoth Mountain in Kalifornien, die sich auf die alpinen US-Skimeisterschaften 2005 vorbereitet. Angeführt wird das Teilnehmerfeld vom frischgebackenen Gesamt-Weltcupsieger Bode Miller.

Alle Stars dabei
Weitere Stars sind die beiden lokalen kalifornischen Favoriten Daron Rahlves und Julia Mancuso, die jeweils zwei Medaillen bei den Weltmeisterschaften in Bormio (ITA) gewinnen konnten, sowie Lindsey Kildow und Sarah Schleper, die beide ihre ersten Weltcup-Siege in diesem Winter errangen.

Viel Arbeit für die Pistenhelfer
Die Pistenarbeiter müssen in den Tagen vor den Rennen viel leisten, um optimale Bedingungen zu schaffen. Doch Herren-Cheftrainer Phil McNichol gibt sich zuversichtlich: "Der Schnee wird kein Problem werden. Die Pistenarbeiter mühen sich, um all den Schnee unter Kontrolle zu bringen." McNichol sagte weiter, dass die nächsten zwei Tage darüber entscheiden, ob die Speed-Wettbewerbe von ganz oben gestartet werden können oder nicht. "Sollte es möglich sein, werden die ersten 30 Sekunden ziemlich interessant", so McNichol.

Auch Kanadier dabei
Zusätzliche Würze bekommen die Herren-Rennen durch das Mitwirken einiger Kanadier. McNichol erwartet interessante Rennen: "Wir erwarten einige spannende Wettkämpfe und wir schauen auf Athleten, die sich für das nächste Jahr positionieren wollen - für den Nationalkader oder auch für Trainingsgruppen."

Start am Donnerstag
Los geht es am Donnerstag, wenn die letzten NorAm-Rennen der Saison, die Abfahrten der Damen und Herren, über die Bühne gehen. Am Freitag steht dann die Abfahrt der nationalen Meisterschaften auf dem Programm.

Der Zeitplan im Detail
Freitag: Abfahrt Damen und Herren
Samstag: Super-G Damen und Herren
Sonntag: Slalom Damen und Herren
Montag: Riesenslalom der Damen
Dienstag: Riesenslalom der Herren

Mehr Informationen unter www.MammothMountain.com