Über die tiefverschneiten Hänge ziehen sich Spuren durch den feinen Tiefschnee. Nicht endenwollende Achten, die durch ihre symmetrische Form den Laien fasziniert staunen lassen. Doch der Fachmann weiß: Hier waren Profis am Hang. Denn bei der Tiefschneedisziplin Powder 8 besteht die Kunst darin, gerade diese besonderen Spuren in den Schnee zu zaubern.

Die Besten sind am Start
Die Besten im Powder 8 treffen sich in diesem Jahr in Kanada, um einen Weltmeister aus ihrer Mitte zu küren. Vom 9. bis 14. April werden sich im Blue River Mike Wiegele Helisking Ressort Sportler aus der ganzen Welt treffen und im unberührten Pulverschnee ihre Spuren hinterlassen. Wenn ein Hubschrauber die Starter zu unberührtem Hängen gebracht hat, geht es mit gekonnten Schwüngen hinab ins Tal.

Auf der Suche nach der synchronen Acht
Gestartet wird beim Powder 8 in Zweierteams, die möglichst synchron die Hänge herabschwingen. Dabei fahren sie versetzt, so dass Achten im Schnee zu erkennen sind. Eine internationale Jury bewertet dann nicht nur die Dynamik des Skifahrens, sondern auch Synchronität, Rundung der Schwünge, Symmetrie und die Abfahrtslinie. Die Sportler müssen nicht nur über eine Topkondition verfügen, sondern auch perfekt aufeinander eingespielt sein, um mit absoluter Präzision und vollendetem Stil zusammen Ski zu fahren.

Bewertungskriterien sind streng
Von vorne und der Seite betrachtet müssen beide Starter vor den kritischen Augen der Jury bestehen. Und nur wenn diese das perfekte Bild einer Acht im Schnee erkennen, werden sie Höchstpunkte verteilen. Auch Geschwindigkeit, Rhythmus und Schwungradius muss an das Gelände und die Schneeverhältnisse angepasst werden , wenn die Fahrer dynamisch und aggressiv, aber dennoch kontrolliert durch den Pulverschnee schwingen.

Herren-Sieger der letzten Jahre:
2004 Christoph Brugger/Siegfried Grüner (Österreich)
2003 Christoph Brugger/Siegfried Grüner (Österreich)
2002 Steve Dickson/Steve Smart(Kanada)
2001 Franz Fuchsberger/ Eric Archer (USA)
2000 Christoph Brugger/Sigi Gruener (Österreich)
1999 Stefan Hausl/Thomas Dietrich (Österreich)
1998 Franz Fuchsberger/Hayden Scott (USA)

Damen-Sieger der letzten Jahre:
2004 Tanja Heller/Christa Wolf Erharter (Österreich)
2003 Susanne Fuchs/Niki Oliv (Deutschland)
2002 Daniela Schuster/Michele Misteve (Österreich)
2001 Catherine Fortier/Nina Oqvist (Kanada/Schweden)
2000 Catherine Fortier/Nina Oqvist (Kanada/Schweden)
1999 Gabriele Pilz/Daniela Schuster (Österreich)
1998 Daniela Seisenbacher/Claudia Schiestl (Österreich)

Weitere Informationen:
Nähere Informationen über Powder 8 gibt es auf der Homepage des österreichischen Synchro-Skiteams Ramsau oder unter www.wiegele.com.