Das Big Air Masters 2005 verspricht Action bis zur letzten Sekunde: Am 19. März 2005 zischen die Top-Athleten der internationalen Feeski-Szene über einen Monster-Kicker, um sensationelle Sprünge in den Himmel über Wengen zu zaubern. Atemberaubende 'Flips', unglaubliche 'Spins' kombiniert mit souveränen 'Grabs' und möglichst viel 'Airtime' - nichts ist unmöglich beim 'New School Skiing', der spektakulärsten Variante des Skifahrens.

Elite am Start
Die Top-Elite ist der Einladung von Veranstalter Völkl gefolgt. Am Start sind 16 geladene Pro-Rider aus der ganzen Welt. Das Who-is-who im Freeskiing - darunter auch Jon Olsson, der schwedische Überflieger der Szene, sowie sein erst 17-jähriger Landsmann und Shootingstar Jacob Wester. Ebenfalls dabei ist X-Games-Teilnehmer Nico Zacek aus München, einer der besten deutschen 'New School Skier' und Sieger der Völkl Superpipe Open 2004 in Leysin und des engadinsnow.com 2003 in St.Moritz.

Qualifikation ist noch möglich
Den Auftakt zum Big Air Masters in Wengen bildet eine offene Qualifikation, in der maximal 60 Starter um die acht freien Plätze im großen Finale wetteifern. Hier ist neben Können vor allem Nervenstärke und Durchsetzungsvermögen gefragt. Waghalsige Herausforderer können sich unter Infos & Anmeldung unter www.bigairmasters.com um einen Platz im hochklassigen Starterfeld bewerben. Beim Showdown der besten 24 Rider - die 16 gesetzten Pro-Rider und die acht Besten der Qualifikation - geht es am Abend um den Gesamtsieg des Big Air Masters und um satte 15.000 Euro.

Spektakuläre Sprünge
Im Schein der Flutlichter wird jeder der 24 Finalisten nach einem Vorstellungssprung zwei Wertungssprünge zeigen. Als erstes einen Style-Jump (maximal 'Five-forty') und im Anschluss einen offenen Sprung. Hier dürfen alle Rider ganz tief in ihre Trickkisten greifen, um Jury und Publikum auf ihre Seite zu bringen: 'Misty Five', 'Dinnerroll 720', 'Rodeo 540','Teneighty' - je spektakulärerer desto besser! Wer es unter die besten Acht schafft, bekommt im anschließenden Semi-Finale wieder zwei Chancen (Style-Jump und open Jump), um ins Finale der besten Vier einzuziehen. Nach weiteren zwei alles entscheidenden Sprüngen wird der 'König der Lüfte', Big Air Masters von Wengen feststehen.

Feiern bis zum Abwinken
Adrenalinschübe sind garantiert - und das bei Ridern und Zuschauern! Denn beim Big Air Masters kommt jeder voll auf seine Kosten: Neben Jumps vom Feinsten gibt es jede Menge 'Side-Events', die den Dorfplatz von Wengen in einen einzigen großen Funpark verwandeln. Geboten werden: Rail und Wall-Rides, eine große Playstation Game-Area, einen Mini-Kicker für Kids, Food and Drink-Area und viele weitere 'AIR'-lebnisse für Groß und Klein. Last but not least steigt nach der Siegerehrung mitten in Wengen die legendäre 'Open-End After-Party', bei der Sentinel Soundsystem für den richtigen Groove sorgt.

Vorfreude pur bei Völkl
Völkl, der Veranstalter des Big Air Masters, und die Partner des Events - Ford, Stimorol, PlayStation2, Wengen, Jungfraubahnen und skiing - zeigen sich im Vorfeld des Contests begeistert und voller Spannung: "Wir freuen uns sehr auf dieses Mega-Event. Denn Free-Skiing ist inzwischen mehr als nur ein Trend - Free-Skiing ist eine Lebenseinstellung! Mit dem Big Air Masters möchten wir einen Contest etablieren, in dem sich die Besten der Besten in der spektakulärsten und kreativsten Disziplin des New-School-Skiings messen", kommentiert Andy Dillinger von Völkl das Engagement des innovativen Skiherstellers.

Programm am 19. März 2005:
  • ab 11.00 Uhr Offene Qualifikation

  • ab 19.00 Uhr Finale Top 24 bei Flutlicht

  • ab 22.00 Uhr Siegerehrung und After Party - Open End


Infos & Anmeldung unter www.bigairmasters.com