Am 13. März fand am Nebelhorn in Oberstdorf zum fünften Mal der Nebelhorn Classics Freeride Event statt. Bei strahlendem Sonnenschein wagten sich knapp 200 Teilnehmer auf die etwa zwei Kilometer lange Strecke abseits der markierten Pisten vom Nebelhorngipfel bis zur Seealpe.

Deutschenbauer und Toplak siegen
Die Königsklasse, bei der die Teilnehmer die Abfahrt jeweils mit Ski, Telemarkski und dem Snowboard bewältigen mussten, konnte in diesem Jahr Gabi Deutschenbauer aus Murnau für sich entscheiden. Bei den Herren siegte Simon Toplak, der mit einer herausragenden Gesamtleistung überzeugte. Der 23-Jährige Füssener belegte den ersten Platz bei den Skifahrern, den vierten Platz bei den Snowboardern und den zehnten Platz bei den Telemarkern.



Leichte Verzögerung nach Lawinengefahr
Auf Grund der erforderlichen Lawinensprengungen nach Neuschneefällen am Samstag musste der Start der Veranstaltung auf 12.30 Uhr verschoben werden, konnte dann aber ohne größere Zwischenfälle bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Erstmals in der sechsjährigen Geschichte der Nebelhorn Classics kam es dabei zu einer Verletzung, die einen Bergwachteinsatz erforderlich machte. Ein Teilnehmer aus Oberau musste mit einer Gehirnerschütterung die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus in Kempten verbringen.

Mehr Informationen gibt es unter www.nebelhorn-classics.de.