Im Rahmen des Ski-Weltcups in Garmisch-Partenkirchen sprach Ski2b mit dem WM-Sechsten im Super-G, Florian Eckert.

Ski2b: Wie bewertest Du Dein Wochenende in Garmisch?
Florian Eckert: Am Samstag war sicher ein gutes Rennen für mich. Es war in der Abfahrt meine beste Weltcup-Platzierung in diesem Jahr. Besonders die Tatsache, dass die vor mir alle nur ein paar Zehntel davor sind. Ansonsten wäre es richtig weit nach vorne gegangen. Die Strecke war erstaunlich gut. Da hatte man zunächst Befürchtungen, aber zu unrecht.

Ski2b: Wie siehst Du Deine Leistung im Super-G in dieser Saison?
Florian: Der Super-G läuft dieses Jahr sehr viel besser. Bei der WM in Bormio war ich Sechster, im Teamwettbewerb lief es auch gut und im Weltcup war ich schon Zehnter. Ich habe aber auch Ausreißer nach hinten gehabt. Ich werde weiterhin attackieren und mit ein bisschen Glück geht es schon.

Ski2b: Rückblick noch einmal auf den Teamwettbewerb. Was ist Deine Einschätzung zu dieser Neuerung?
Florian: Ich finde es gut, dass wir jetzt einen Teamwettbewerb haben, weil alle anderen Sportarten haben auch eine Staffel und es ist so, dass der Wettbewerb sportlich einen hohen Stellenwert hat, weil es sich um direkte Konkurrenzkämpfe handelt und dann wird zusammengezählt. Es war allerdings ein bisschen schade, dass in Deutschland so schlecht darüber gesprochen wird von den Kommentatoren. Diese Kritik ist aus meiner Sicht nicht gerechtfertigt.

Ski2b: Ausblick Kvitfjell: Dort bist Du in der Vergangenheit gut gefahren. Liegt Dir die Strecke dort?
Florian: Ich war bislang zweimal dort. Einmal ist es sehr gut gegangen, das andere Mal überhaupt nicht. Jetzt sollte es wieder gehen. Ja, ich glaube, dass es funktionieren wird.

Ski2b: Nimmst Du viel Fahrt mit in die neue Saison, wenn es dann zu den Olympischen Spielen geht?
Florian: Ja, es ist ein bisschen schade, dass es nur noch so wenige Abfahrten gibt, wo ich doch gerade in Form komme. Aber es gibt auch noch einige andere Rennen, wie die Deutschen Meisterschaften. Das werde ich mitnehmen und dann wird es schon gehen.

Ski2b: Danke für das Interview und viel Erfolg weiterhin.
Florian: Danke schön.