Die ispo winter 05, die vom 6. bis 9. Februar 2005 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfand, verzeichnete mit voraussichtlich rund 55.000 (2004: 57.468) Fachbesuchern trotz des Faschingswochenendes eine annähernd gleiche Besucherzahl mit einem signifikanten Anstieg des Auslandanteils von 59 auf 64 Prozent. Damit ist die ispo auf Besucherseite erneut internationaler geworden.

Mehr Besucher aus Frankreich und Osteuropa
Besonders hervorzuheben sind - neben den Top Ten der Besucherländer Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Niederlande, Tschechische Republik, Russland und Südkorea - die Besucherzahlen aus Frankreich, die um rund 400 gestiegen sind. Auch aus Ost- und Nordeuropa waren vermehrt Händler in München vor Ort, um sich bei den 1.774 Ausstellern (2004: 1.732) aus 46 Ländern über die neuen Fashion-Kollektionen, Produktinnovationen und technischen Weiterentwicklungen in den Bereichen, Ski, Boardsports, Outdoor, Nordic Fitness, Running, Teamsports und Sportswear zu informieren.

Investitionen zahlen sich aus
Manfred Wutzlhofer, CEO Messe München GmbH:
"Unabhängig von dem weltweiten Netzwerk der Messe München haben wir u.a. in den USA, in Frankreich und Italien sowie in Nordeuropa Fachleute im Einsatz, die sich speziell dieser Sportmärkte annehmen. Sie bringen nicht nur neue, hochqualitative Nischenanbieter nach München, sondern kooperieren auch verstärkt mit dem Handel, Verbänden und Medien vor Ort. Diese Investitionen zahlen sich jetzt aus."

Neue Kontakte in ganz Europa
Dementsprechend wurde von den Ausstellern besonders die Qualität der Fachbesucher gelobt, viele Aussteller berichteten von äußerst hochwertigen Kontakten auf dem Messestand. Mike Wallenfels, President Mountain Hardwear:
"Die ispo winter 05 war eine hervorragende Messe. Wir konnten viele neue Kontakte innerhalb ganz Europas knüpfen und haben einige neue Vertriebskanäle gefunden. Wir freuen uns nach einer erfolgreichen ispo winter auf die ispo summer, an der wir ebenfalls teilnehmen werden. Wir sehen die ispo summer als eine Preview und eine wichtige Informationsplattform für den Fachhandel und auch die Medien."

Innovationsführerschaft der ispo winter
Simone Bolsinger, PR Managerin Helly Hansen:
"Die Frequenz und die Qualität der Kontakte am Messestand war sehr gut, alle wichtigen Kunden waren da. Der internationale Anteil steigt, und man führt sehr viele wichtige strategische Gespräche für die Zukunft." Die ispo winter bestätigte auch in diesem Jahr wieder ihre Innovationsführerschaft innerhalb der internationalen Sports Community. Sie ist die weltweit einzige Plattform, auf der neue Produkte und Themen sehr frühzeitig und äußert umfangreich aufgegriffen, gemeinsam mit Experten aufbereitet, von hochkarätigen Fachleuten diskutiert und dem internationalen Publikum präsentiert werden.

Messe der Neuheiten
Reto Aeschbacher, Marketing Division Manager, Scott:
"Die ispo hat keine Konkurrenz. Sie ist unbestritten die Messe, auf der Neuheiten vorgestellt werden. Hier sind alle Marken versammelt, und so bekommt man nicht nur ein Gefühl dafür, wo die eigene Marke steht, sondern kann auch sehen, wie sich andere Firmen präsentieren." Die ispo winter 05 fungierte erneut als umfassender Informationstermin zwischen Industrie und Handel über die aktuellen Themen der Branche.

Fashion Shows mit den Trends von morgen
Mit insgesamt sechs verschiedenen und mehrmals täglich stattfindenden Fashion Shows sowie über 20 täglichen Foren, Präsentationen und Summits informierten die Veranstalter über die Trends von morgen. Ein Beispiel hierfür ist das VOLVO SportsDesign FORUM, bei dem mehr als 720 Teilnehmer aus verschiedensten Bereichen wie Industrie Design, Fashion Design, Sportartikelindustrie, Fachhandel, Marketing, Medien sowie Athleten das Thema 'Women Specific Design' im ICM der Neuen Messe München diskutierten. Mit der erst dritten Veranstaltung und der Teilnahme hochkarätiger Sprecher wie in diesem Jahr z.B. Jake Burton hat sich das VOLVO SportsDesign FORUM als Plattform für das Thema Sportsdesign bereits fest etabliert.

Neue Marken professionell präsentiert
Programme wie board_ispo seed bed für junge Streetwear-Marken, Greenhouse für Newcomer im Outdoor-Bereich oder die rider owned brands Area für die Marken professioneller Snowboarder führten dem Handel zudem spannende, neue Marken zu und ermöglichten damit gleichzeitig jungen Firmen den Einstieg ins internationale Marktgeschehen. Michi Albin, Albin Snowboards: "Die rider owned brands area ist sehr gelungen. Sie bietet eine sehr gute Möglichkeit für kleine Brands, sich zu präsentieren. Im Vergleich zu letztem Jahr konnten wir schon viel positiveres Feedback verzeichnen, es wird uns viel Vertrauen entgegengebracht."

Bogner präsentiert Olympia-Outfit
Hauptthemen der ispo winter 05 waren Nordic Fitness, das umfangreiche frauenspezifische Angebot und das Produktportfolio rund um das Thema Sicherheit. Willy Bogner präsentierte im Rahmen einer gigantischen Fashion Show die neue Kollektion für die Olympiamannschaft 2006 in Turin. Top-Model Helena Christensen und Sängerin Marla Glenn bereiteten mit ihren Auftritten bei der GQ Style Night, präsentiert vom Skiresort Sölden, den über 1.000 Zuschauern einen glanzvollen Abend.

ispo Russia 05 vorgestellt
Während der ispo winter 05 wurde zudem die ispo Russia 05 vorgestellt, die vom 14. bis 17. September 2005 im topmodernen Crocus Center in Moskau durchgeführt wird. Aussteller und Fachbesucher haben das Projekt positiv aufgenommen und großes Interesse bekundet. Das zeigt auch der starke Zuspruch von rund 150 Teilnehmern am ispo Russia Forum am letzten Messetag. Der italienische Herstellerverband Assosport hat bereits mit 20 Mitgliedsfirmen seine Teilnahme bestätigt. Mit großem Interesse wird bereits im März 2005 die ispo china 05 auf dem Shanghai New International Expo Center erwartet. 146 Aussteller werden den asiatischen Fachhändlern, Vollsortimentern wie Spezialisten, Distributoren und importierenden Firmen erstmals wichtige Produkt-Informationen aus erster Hand liefern.

Weitere Stimmen zur ispo winter 05:
Klaus Jost, Vorstand Einkauf, Verkauf, Marketing Intersport Deutschland eG, Heilbronn, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Intersport International Corp. IIC, Bern:
"Die ispo ist absolut super gelaufen. Wir konnten alle unsere großen Messeziele erreichen. Der Wintersport bewegt wieder sehr stark emotional, auf der ispo haben wir diese Emotion mit der rationalen Notwendigkeit verbunden, Business mit Ertrag zu machen."

Werner Haizmann, Präsident des europäischen Fachhandelsverbandes Fedas und des Verbandes Deutscher Sportfachhandel VDS, Stuttgart-Bad Cannstatt:
"Unsere ispo winter 05 war wieder ein sensationeller Erfolg. Wir haben aus dem Mitgliederkreis nur Superlative über den Verlauf der Messe gehört. Nachdem sich Wilson und Jack Wolfskin entschieden haben, wieder zur ispo summer zurückzukehren, sind wir überzeugt, dass der Turbolader ispo winter auch die Triebwerke der ispo summer wieder zur Volllast führen wird. Wir deutsche und europäische Händler wissen, was wir an der ispo haben. Es waren vier ganz tolle und geschäftlich außerordentlich erfolgreiche Messetage."

Claude Benoit, Generaldirektor des Schweizer Fachhandelsverbandes Asmas und Generalsekretär des europäischen Fachhandelsverbandes Fedas, Bern: "Die extrem starke Besucherfrequenz an allen Tagen zeigt, dass die ispo winter auf festen Beinen steht. Vor allem war ich überrascht, dass so viele Schweizer Kollegen nach München gekommen sind, trotz Fasching und trotz der exzellenten Verkaufsverhältnisse in den Wintersportorten. Das heißt, die ispo ist ein unverzichtbares Arbeitsmittel. Das Angebot der Aussteller ist komplett. Man kann sich ohne die ispo kein funktionelles und vollständiges Wintersportangebot des internationalen Sportfachhandels vorstellen."

Die ispo summer 05 und die ispovision summer 05 werden von Sonntag bis Dienstag, 3. bis 5. Juli 2005, auf dem Gelände der Neuen Messe München durchgeführt.