DSV-Star Hilde Gerg wollte den enttäuschenden Super-G vom Sonntag so schnell wie möglich vergessen machen. Dies gelang ihr gleich beim ersten Training zur Abfahrt in Santa Caterina (ITA). Sie belegte den zweiten Rang hinter der alles überragenden Michaela Dorfmeister (AUT), die in der Zeit von 01:42.41 Minuten neun Zehntel Vorsprung auf Gerg hatte. Dritte wurde Isolde Kostner aus Italien. Petra Haltmayr landete auf dem 15. Platz.

Huber mit Kreuzbandriss
Eine weitere schwere Verletzung musste das deutsche Team hinnehmen. Bei einem Sprung verletzte sich Isabelle Huber schwer am Knie. Sie wurde zunächst mit dem Akja von der Strecke abtransportiert und dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde nach ersten Diagnosen ein Kreuzbandriss festgestellt. Damit ist für Huber die Saison vorzeitig beendet.