Fritz Strobl setzte beim ersten Training der Herren in Bormio (ITA) eine erste Duftmarke. Der Österreicher war in der Zeit von 01:57.69 Minuten der Schnellste. Zweiter wurde Bruno Kernen aus der Schweiz mit sieben Zehntel Rückstand.

Miller nimmt Fahrt raus
Sehr gut war Bode Miller (USA) unterwegs. Bis zur zweiten Zwischenzeit lag er fast eine Sekunde vor der Konkurrenz. Doch in den letzten 20 Fahrsekunden nahm der neue Super-G-Weltmeister deutlich an Fahrt heraus und richtete sich fast komplett auf. Dennoch reichte es so noch zum dritten Rang.

Maier muss in die Qualifikation
Beim zweiten Training am Dienstag werden die ÖSV-Stars die interne Qualifikation ausfahren. Dann wird auch Hermann Maier, am Montag Sechster, mit von der Partie sein. Die ÖSV-Trainer entschieden sich für Michael Walchhofer und Johann Grugger als die beiden Fix-Starter. Somit muss Maier in der Qualifikation gegen Olympiasieger Fritz Strobl, Werner Franz und Christoph Gruber antreten. Diese vier Abfahrer kämpfen dann um drei Startplätze. Einer muss also bei der Abfahrt am Samstag zuschauen.

Max Rauffer auf dem 19. Platz
Beim ersten Testen der Strecke war Max Rauffer auf dem 19. Platz der beste DSV-Fahrer. Nach seinem sensationellen sechsten Rang vom Samstag ging Florian Eckert an den Start. Er wurde am Ende 34.