Der 35-jährige Italiener Kristian Ghedina ist der schnellste Ski-doo-Pilot des 65. Hahnenkamm-Wochenendes. Der Abfahrer gewann am Freitag abend das betandwin ski doo race 2005 auf der Driving Range beim Stanglwirt in Going.

Knapper Ausgang zugunsten von Ghedina
Ghedina knallte mit 2:32,84 die schnellste Gesamtzeit in den vom stundenlangen Regen und Schneefall aufgeweichten und daher extrem gefährlichen 800 Meter-Rundkurs. Nur sieben Hundertstel langsamer war die Tiroler Snowboard-Legende Martin Freinademetz (2:32,91). Eine weitere Hundertstel fehlte dem Franzosen Luc Alphand, 1997 Ski-alpin-Weltcup-Gesamtsieger und derzeit Zweiter der Automobil-Wertung der spektakulären Wüsten-Rallye Barcelona-Dakar, auf Freinademetz (2:32,92).

Prominenz im Starterfeld
Geheimfavorit Felix Baumgartner gewann seinen Heat überlegen, wurde aber nur Gesamt-Achter: "Ich brauche Gegner, um schnell zu sein", sagte der weltbeste B.A.S.E-Jumper. "Ich hätte mich gerne mit Alphand gemessen, das ist ein wilder Hund." Des weiteren waren am Start: Der zweifache Segel-Olympiasieger Hans-Peter Steinacher ("Super-Event, die totale Gaudi!"), die Regisseure Otto Retzer und Norbert Blecha, der mehrfache Rodel-Weltmeister Markus Prock und der Schlager-Barde Nino de Angelo sowie der ehemalige italienische Abfahrer und Super-G-Pilot Peter Runggaldier.

Cora Schumacher siegt bei den Damen
Das Damen-Promi-Rennen gewann Cora Schumacher, Gattin von Formel 1-Star Ralf Schumacher. Das Team von 'Kitz Event Power' holte sich die Mannschaftswertung vor dem Team von Veranstalter 'Mandaringroup' und 'Rotax'. Sieger und 'Besiegte' feierten anschließend bei der legendären Weißwurstparty beim Stanglwirt in Going.

Alle Infos gibt es auf www.skidoorace.com.