Alle Augen sind auf Janica Kostelic (CRO) gerichtet, wenn der alpine Ski-Weltcup zum ersten Mal nach Zagreb (CRO) kommt, wo die Kroatin zusammen mit ihrem Bruder Ivica aufgewachsen ist. Die Damen werden am Donnerstag einen Nachtslalom fahren, zu dem über 50.000 Zuschauer erwartet werden.

Zuschauer erwarten Sieg
Der Slalom wird zu einem nationalen Ereignis in Kroatien. Die Landsleute erwarten von der dreimaligen Olympiasiegerin natürlich einen Sieg vor heimischer Kulisse. Doch der immense Druck könnte auch zu einem Hindernis für Kostelic werden. Man darf gespannt sein, wie sie den Slalom bestreiten wird.

Poutiainen wieder dabei
In Zagreb wird Tanja Poutiainen (FIN) wieder in den Weltcup zurückkehren. Nachdem sie die Speedrennen in Cortina d'Ampezzo (ITA) ausgelassen hatte und die Führung im Gesamt-Weltcup verlor, möchte sie in Kroatien wieder nachlegen. Die Finnin führt weiterhin den Slalom-Weltcup an.

Schild wieder vorne?
Doch neben Poutiainen wird Janica Kostelic vor allem Marlies Schild beachten müssen. Die Österreicherin gewann die letzten beiden Slalom-Events in Santa Caterina (ITA) und am Semmering (AUT) und wird alles daran setzen, den Hattrick zu schaffen.

DSV-Fahrerinnen als Geheimtipp
Immer besser in Form kamen zuletzt auch die DSV-Damen im Slalom. Monika Bergmann-Schmuderer feierte in Santa Caterina ihren ersten Podestplatz der Saison und auch Annemarie Gerg sowie Martina Ertl können an einem guten Tag ganz nach vorne fahren.

Der Kurs von Zagreb im Detail
Name: Crveni spust
Start: 985 m
Ziel: 785 m
Höhendifferenz: 200 m
FIS Homologation Nummer: 7669/12/04

Der Zeitplan des Nachtslaloms
Donnerstag, 20. Januar 2005:
1. Durchgang ab 15.00 Uhr
2. Durchgang ab 18.00 Uhr

Wir werden über den Slalom natürlich in unserem Liveticker berichten.