Auch beim Skicross-Weltcup in Pozza di Fassa (ITA) war der Tscheche Tomas Kraus nicht zu schlagen. Bei seinem insgesamt dritten Weltcup-Sieg seiner Skicross-Karriere verwies Kraus den Franzosen Simon Bastelica sowie den Italiener Karl-Heinz Molling auf die Plätze. Die Damen-Konkurrenz gewann die erfahrene Magdalena Iljans (SWE). Die beste Platzierung aus deutscher Sicht gelang Angela Senftinger mit dem dritten Rang.

Kraus Favorit auf den Gesamt-Weltcup
Nach seinem zweiten Saisonsieg avanciert Tomas Kraus immer mehr zu einem Favorit auf den Sieg im Gesamt-Weltcup. Er übernahm mit nunmehr 226 Punkten die Führung in dieser Wertung, denn der bislang Führende Isidor Grüner kam lediglich auf den fünften Rang. Bester Deutscher in Pozza di Fassa wurde Thorsten Götze, der auf den hervorragenden 15. Platz kam.

Dritter Rang für Senftinger
In der Damen-Konkurrenz sorgte Angela Senftinger für einen Glanzpunkt im deutschen Team. Sie konnte sich bis ins Finale vorkämpfen und wurde in diesem dann Dritte hinter der Siegerin Iljans und der Führenden im Gesamt-Weltcup, Ophelie David aus Frankreich. Auch die weiteren deutschen Starterinnen können sich immer mehr in der Weltspitze etablieren. So gelang Maike Hujara mit dem achten Rang ein beachtliches Resultat und Alxandra Grauvogl kam zudem noch auf den elften Platz. Darüberhinaus konnte sich Julia Manhard über einen 15. Rang freuen.