Rückenprobleme zwingen Melanie Turgeon dazu, die akuelle Saison vorzeitig zu beenden. Die kanadische Abfahrtsweltmeisterin kann damit ihren Titel bei der alpinen Ski-WM in Santa Caterina (ITA) nicht verteidigen. Nach ihrem Überraschungserfolg bei den letzten Titelkämpfen in St. Moritz (SUI) vor zwei Jahren musste Turgeon bereits einige Rückschläge hinnehmen.

Nie unter den Top 15 in dieser Saison
Bereits im vergangenen Jahr war die Kanadierin von Bandscheibenproblemen ausgebremst worden und konnte an keinem Weltcuprennen teilnehmen. Die beste Platzierung dieser Saison war der 16. Platz bei der Abfahrt in Lake Louise. Dafür will der kanadische Speed-Star in der kommenden Olympia-Saison wieder in die Weltspitze zurückkehren.