Im Rahmen des letzten alpinen Damen-Weltcups des Jahres 2004 werden am österreichischen Semmering ein Riesenslalom (28.12.) und ein Slalom (29.12.) ausgetragen.

Rückblick auf die Rennen 2002:
Die letzten Rennen gab es am Semmering im Dezember 2002. Der Riesenslalom ging damals an die Südtirolerin Karen Putzer, die am 'Zauberberg' in der Gesamtzeit von 2.11.10 Min. die Oberhand behielt und die Kroatin Janica Kostelic (2.11.47 Min.) auf den zweiten Platz verwies. Zeitgleich auf dem geteilten dritten Platz landeten in (2.11.79 Min.) damals der ÖSV-Nachwuchsstar Nicole Hosp und Denise Karbon aus Italien.

Damen Weltcup Nachtslalom - 29. 12.2002
1. Janica Kostelic (CRO)
2. Christel Pascal (FRA)
3. Nicole Gius (ITA)

Zeitplan 2004:
- Sonntag, 26. Dezember 2004
Anreise der Teams
- Montag, 27. Dezember 2004
18.30 Uhr öffentliche Startnummernauslosung GS in Neunkirchen
- Dienstag, 28. Dezember 2004
ab 10.00 Uhr 1. Durchgang GS, 13.00 Uhr 2. Durchgang GS, 18.30 Uhr Siegerehrung GS, 18.45 Uhr öffentliche Startnummernauslosung NSL
- Mittwoch, 29. Dezember 2004
ab 15.15 Uhr 1. Durchgang NSL, 18.30 Uhr 2. Durchgang NSL

Live-Ticker bei Ski2b:
Der Ski2b-Ticker geht wie immer bereits 30 Minuten vor dem offiziellen Start der Rennen online.

Rennen in zwei Bundesländern
Die Panorama-Piste bietet ein Schmankerl am Rande. Der Start in 1350 Metern Höhe erfolgt von Niederösterreich aus, das Ziel in 1025 Metern liegt indes in der Steiermark.

Michaela Dorfmeister in ihrer Heimat
Mit Michaela Dorfmeister kommt eine ehemalige Gesamtweltcupsiegerin aus Niederösterreich zu einem Weltcuprennen nach Niederösterreich: "Es ist ein Traum in der Heimat vor Tausenden Zusehern und bei unvergleichlicher Atmosphäre starten zu dürfen. Ein Sieg am Semmering wäre einer der größten Höhepunkte in meiner bisher sehr erfolgreichen Karriere."

Geschichte des Weltcups am Semmering - 1995
Die Namen von zwei unvergesslichen Läuferinnen prägten die ersten Weltcuprennen am Semmering. Elfi Eder und Pernilla Wiberg triumphierten am Westhang des Hirschenkogels. Grimmige Kälte und tolle Stimmung blieben allen Besuchern unvergesslich.
Damen Weltcup Slalom - 29.12.1995
1. Pernilla Wiberg (SWE)
2. Karin Roten (SUI)
3. Elfi Eder (AUT)
Damen Weltcup Slalom - 30.12.1995
1. Elfi Eder (AUT)
2. Marianne Kjoerstad (NOR)
3. Kristina Anderson (SWE)

1996
Die ausgezeichnete Organisation lockte wieder tausende Besucher zu den beiden Slaloms. Abermals war die kleine Schwedin Pernilla Wieberg die Pistenqueen vom Zauberberg.
Damen Weltcup Slalom - 28.12.1996
1. Pernilla Wiberg (SWE)
2. Deborah Compagnoni (ITA)
3. Anita Wachter (AUT)
Damen Weltcup Slalom - 29.12.1996
1. Deborah Compagnoni (ITA)
2. Patricia Chauvet (FRA)
3. Claudia Riegler (NZL)

1998
Der Erfolg gab den Veranstaltern recht. Spitzensport und ein perfektes Rahmenprogramm stempeln den Semmering zum 'Kitzbühel der Damen'. Erstmals auf der Weltcup-Panoramapiste setzen wieder tausende Besucher und der österreichische Doppelsieg beim Riesenslalom sowie Nachtslalom bei Flutlicht einen Meilenstein im Damen-Skirennlauf.

Damen Weltcup Riesenslalom - 27.12.1998
1. Anita Wachter (AUT)
2. Alexandra Meissnitzer (AUT)
3. Andrine Flemmen (NOR)
Damen Weltcup Nachtslalom - 28.12.1998
1. Kristina Koznick (USA)
2. Karin Roten (SUI)
3. Pernilla Wiberg (SWE)

2000
Das 'rot-weiß-rote Damen Power Team' mit Michi Dorfmeister an der Spitze locken Scharen von Fans auf den Semmering. Drei Tage Megaspektakel rund um die Rennen prägen den Semmering als High-Light im Weltcupzirkus. Kaum ein anderer Weltcuport begeistert Läuferinnen und Zuschauer gleichermaßen wie der Zauberberg.

Damen Weltcup Nachtslalom - 28.12.2000
1. Janica Kostelic (CRO)
2. Sonja Neef (SUI)
3. Trine Bakke (NOR)
Damen Weltcup RTL - 30.12.2000
1. Sonja Neef (SUI)
2. Corinne Rey Bellet (SUI)
3. Sarah Schleper (USA)

Skigebiet Semmering:
Die Region Semmering ist ein wahres Winter-High-Light: Ein Paradies für jeden Ski- und Schneefreund. Unermüdliche können sich sogar in der Nacht auf der Piste tummeln. Boarder X Funpark, Carving Strecke, 5 km Naturrodelbahn, Eislaufplatz, Eisschießen, geräumte Winterwanderwege, und, und, und ...
Hier gibt es ein optimales Pistenangebot, für Anfänger und Weltcupläufer, eine Halfpipe und die Zauberberg-Erlebnis-Rodelbahn, sowie drei ultimative Nachtpisten und ein Nachtrodelangebot. Neben der stärksten Flutlichtpistenbeleuchtung Europas bietet das Skigebiet seinen Gästen ein zeitgemäßes, attraktives und komfortables Winterangebot.

Üppige Liftanlagen
Modernste Aufstiegshilfen, die 8-er Kabinenbahn 'Magic-Mountain-Xpress', die 4-er Sportbahn 'Blauer Blitz', der Kogelschlepplift und der Teppichlift bringen die Gäste sicher und bequem zum Winterspaß auf den Semmering-Hirschenkogel. Wartezeiten sind Vergangenheit.

Information und Kontakt:
web: www.wsv-semmering.at

Weltcup Organisationskomitee Semmering:
A-2680 Semmering 350
Tel: +43 (0) 2664 2143
Fax: +43 (0) 2664 20054
e-mail: weltcup@wsv-semmering.at

Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen GmbH
Am Zauberberg 1
2680 Semmering
Tel: +43 (0) 2664/8038
Fax: +43 (0) 2664/2232
email: info@hirschenkogel.at
Schneetelefon/Infoline: 02664/2575