Zu Hause mit Skiern durchs Wohnzimmer jagen - das gibt’s pünktlich zum Start der Ski-Saison mit dem völlig neuen Spiel 'Ski Alpin 2005' von RTL PLAYTAINMENT. Den virtuellen Ski-Spaß präsentieren die DSV-Skistars Martina Ertl, Maria Riesch und Felix Neureuther. Das in Kooperation mit dem Deutschen Skiverband entwickelte 'Ski Alpin 2005' bietet mit Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom realistische Simulationen aller Disziplinen des alpinen Weltcupspektakels mit integriertem Managermodus. Zwölf Austragungsorte, darunter die Abfahrts-Mekkas Kitzbühel, Wengen und Garmisch-Partenkirchen liefern auf 48 Strecken das originalgetreue Umfeld für den Fahrspaß zu Hause. Dabei können die Spieler ihre Athleten nicht nur über die Pisten steuern, sondern sie als Manager auf die Wettkämpfe vorbereiten.

Preise:
Wir verlosen insgesamt zehn dieser packenden Spiele. Das Game kostet 29,95 € als PC-CD-ROM (UVP). 'Ski Alpin 2005' ist nach 'RTL Skispringen', dem erfolgreichsten Spiel zur Wintersportart Nr. 1, das zweite Wintersportgame der Marke 'RTL PLAYTAINMENT' und ist jetzt auch als PlayStation 2 Version erhältlich (UVP 39,95 EUR). Also, mitmachen und eines der Spiele gewinnen!

Teilnahme-Bedingungen:
Um diesen tollen Preis zu gewinnen, melde dich zwischen dem 15. Dezember 2004 und 15. Januar 2005 in unserem Newsletter an. Natürlich nehmen auch alle, die bereits Newsletter-Abonnenten sind, an der Verlosung teil.

Ausschluss:
  • Vom Gewinnspiel ausgeschlossen sind (Gewinnspiel-) Eintragsdienste oder Dritte.

  • Bitte nehmen Sie nur dann am Gewinnspiel teil, wenn Sie Inhaber der von Ihnen eingetragenen Email-Adresse sind.

  • Ein rechtlicher Anspruch auf die Preise besteht nicht; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

  • Die Ziehung der Gewinner erfolgt durch die Mitarbeiter der XnX GmbH. Die Gewinner werden per Email kontaktiert.


Fahren wie die Profis:
Erstmals realistisch und hautnah liefert 'Ski Alpin 2005' die Emotionen und Spannung der alpinen Ski-Events auf PC und PlayStation 2. Die Spieler können sich von detaillierten 3D-Grafiken, der stimmungsvollen Atmosphäre der animierten Zuschauer und verblüffend echten Skigeräuschen mitreißen lassen. Ausgetragen werden die virtuellen Wettbewerbe im offiziellen Modus des Welt-Skiverbands FIS, wobei unter verschiedenen Schwierigkeitsstufen sowie auch einem Karrieremodus gewählt werden kann. Dabei kann der Spieler beispielsweise seinen Athleten mittels Trainingsplänen auf die Wettkämpfe vorbereiten, Ausrüstung kaufen, einen Trainer oder Wachsmeister engagieren oder sogar Sponsorenverträge verhandeln. Nach jedem Rennen können nicht vorhersehbare Ereignisse Einfluss auf die Finanzen und den Zustand des Sportlers nehmen. Kurzum: Fans des alpinen Sports können ab sofort endlich wie die Profis im Weltcupzirkus in wunderschönen Winterlandschaften durch die Slalomstangen kurven oder in einem rasanten Abfahrtsrennen die Piste hinunterjagen - und das im eigenen Wohnzimmer.

Features:
  • leichter Einstieg
  • geniale Steuerung
  • Mehrspielmodus bis 12 Spielern über Hot-Seat, Netzwerk oder Internet
  • unkomplizierter Karriere-Modus
  • Sachkundiges Kommentatoren-Duo
  • 48 Strecken auf 12 wunderschönen Austragungsorten
  • umfangreiches Ski-Equipment
  • süchtig machende Kombination aus Renn- und Rollenspiel
  • Echtzeit 3D-Grafik
  • Ligasystem

    Stimmen der Stars zum Spiel:
    Martina Ertl (31), erfolgreichste deutsche Riesenslalom-Läuferin und mehrmalige Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, ist begeistert von dem neuen Game: "Endlich gibt’s auch ein Rennspiel für unsere Sportart. Ich freue mich besonders auch für die Fans des alpinen Wintersports, die jetzt am PC und Fernseher unseren Sport spielerisch miterleben können." Und Shootingstar Maria Riesch (20) fügt hinzu: "Ich kann es kaum erwarten, das Game endlich komplett zu spielen - es zaubert die Atmosphäre und das Feeling der Skirennen direkt ins Wohnzimmer." DSV-Newcomer Felix Neureuther (20), Sohn von Christan Neureuther und Rosi Mittermeier, ist überzeugt von der detailgetreuen Umsetzung des Games: "Die Wiederholung des Rennens aus verschiedenen Kameraperspektiven stehen einer echten TV-Übertragung in nichts nach. Man schlüpft dadurch schnell von der Rolle des Athleten in die des Trainers und kann die Schwachstellen seiner 'virtuellen' Fahrt direkt analysieren."