Mit der Entwicklung seiner Form nach der Verletzung kann Christian Mayer zufrieden sein. Die Trainingsläufe diese Woche auf der Reiteralm konnte er bereits nahezu schmerzfrei absolvieren. Auf den engen schnellen Passagen verspürte er allerdings noch einen leichten Schmerz. Christian dazu: "Ich habe gewusst, dass da etwas mit dem Muskel nicht in Ordnung sein konnte." Daraufhin unterzog er sich einer Massage-Therapie, mit welcher die Muskulatur komplett aufgearbeitet wurde.

Gute Trainingszeiten
Die folgenden Trainingsläufe ließen die ersten Erfolge erkennen. Im Fahrverhalten stimmt alles, war man sich einig. Zufrieden zeigte sich Christian Mayer aber insbesondere mit den Trainingszeiten. "Freddy Nyberg war immerhin 8. im Weltcup-Riesenslalom von Sölden. Und der hatte keine Chance", so Mayer. "Das Knie hält und die Form stimmt", ist Christian überzeugt. Da sollte dem ersten Weltcup-Einsatz in der laufenden Saison doch nichts mehr im Wege stehen.