DSV-Skirennläufer Felix Neureuther hat nach überstandener Herzbeutel-Entzündung wieder mit dem Training begonnen. Der Sohn von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther hatte seit Ende August die Vorbereitung auf die alpine Weltcup-Saison unterbrechen müssen.

Hoffnung auf Start beim Slalom am 05. Dezember
Rosi Mittermaier sagte in der Hörfunk-Sendung 'Leute' des Südwestrundfunks: "Felix ist begeistert. Ich muss ihn zügeln, dass er nicht zu viel macht." Der 20-jährige Neureuther hofft, beim ersten Weltcup-Slalom am 05. Dezember in Beaver Creek (USA) starten zu können.

Start in Sölden unwahrscheinlich
Den Weltcup-Auftakt am 24. Oktober in Sölden dürfte Neureuther allerdings verpassen. Er müsste sich für einen der zwei deutschen Startplätze im Riesenslalom erst noch qualifizieren, was angesichts des konditionellen Rückstandes schwer werden dürfte. Neureuther hatte im vergangenen Winter im Slalom mit Top-Ten-Platzierungen den Sprung in die Weltspitze geschafft.

Quelle: www.eurosport.de