Karina Birkelund aus Norwegen wurde am 20. Juli 1980 in Lysekloster geboren. Ihr erstes auffälliges Ergebnis in ihrer Karrierestatistik war ein Sieg bei einem FIS-Rennen im norwegischen Geilo im Jahr 1998. Nachdem sie im Jahr 1999/2000 nur 17 Rennen bestritt und im darauf folgenden Winter ganz aussetzen musste, stieg sie erst in der Saison 2002/2003 richtig in das Skigeschäft ein.

Birkelund gewinnt Rennen im Europacup
Karina gewann mehrere FIS-Rennen in Norwegen und begann nun auch Rennen im Europacup zu fahren. Dort tastete sie sich langsam an die Besten heran, konnte aber noch nicht ganz vorn mitmischen. Einen ersten Start im Weltcup durfte sie im März 2003 in Are nutzen, schaffte es aber mit einer hohen Startnummer nicht bis ins Ziel. Erst in der Wintersaison 2003/2004 wurde Birkelund häufiger im Weltcup eingesetzt und schaffte es in ihrem insgesamt dritten Rennen zum ersten in ihrer Spezialdisziplin Slalom den zweiten Lauf zu erreichen. In Madonna di Campiglio fuhr sie mit Startnummer 50 auf den 27. Rang und holte sich somit ihre ersten Weltcup-Punkte. Und auch in Lienz zeigte die 25jährige, das sie durchaus das Zeug zu guten Ergebnissen besitzt und fuhr auf einen starken 16. Platz. Der zweite Rang im Europacup in Leukerbad bestätigte ihre aufsteigende Tendenz. Birkelund ließ noch einen 16. und zwei 22. Plätze im Weltcup folgen, überzeugte aber vor allem bei starken Auftritten im Europacup. Als ihr größter Karriereerfolg muss ihr Sieg im 'kleinen Weltcup' in La Molina gewertet werden, als sie mit einem famosen zweiten Lauf auf den ersten Rang vorstürmte.

Aussichten auf gute Ergebnisse im Weltcup
In der Saison 2004/2005 fuhr Karina im Riesenslalom-Weltcup 2005 auf Platz 29. Die war auf jeden Fall ein sehr beachtliches Ergebnis. Wesentlich dazu bei trug der Riesenslalom in St. Moritz, den sie auf einem tollen neunten Rang abschloss. Dies war gleichzeitig ihr bis dato bestes Weltcup-Ergebnis. Die Norwegerin konnte noch einige Male mehr im Riesenslalom in die Punkte fahren und wird bemüht sein, dies in den kommenden Jahren zu steigern.

Steckbrief:
Geboren: 20.07.1980
Nation: Norwegen
Heimatverein: Fana IL

Erfolge:
Es folgt ein kurzer Blick in den Karrierespiegel der Norwegerin. Die einzelnen Disziplinen sind wie folgt abgekürzt: DH=Abfahrt, SG=Super-G, GS=Riesenslalom, SL=Slalom, K=Kombination

Olympische Spiele:
noch keine Teilnahme

Weltmeisterschaft:
noch keine Teilnahme

Weltcup:
Weltcup-Disziplinen-29. im Riesenslalom 2005
Weltcup-Disziplinen-31. im Slalom 2004
zwei 16. Plätze