Das gesamte Black-Mountain-Maine Ski Resort ist ab der Wintersaison 2004 zur rauchfreien Zone erklärt, berichtet das Sunjournal in den USA. Betroffen sind davon praktisch alle Einwohner aber auch Touristen. Der Tourismusverband argumentiert das Tabakverbot damit, die gesamte Gemeinde einfach gesünder machen zu wollen.

Regel gilt ab 01. September
Verboten werden in dem Gebiet ab 01. September Zigaretten, Zigarren, Pfeifen und Kautabak. Das Verbot betrifft sämtliche Liftanlagen, den gesamten Berg, die Parkplätze und die Unterkünfte. Nicht bekannt ist, ob auch der Verkauf von Tabakwaren in dem Gebiet untersagt wird. Die meisten Restaurants und Bars hatten in den vergangenen Jahren ohnehin ein weit gehendes Tabakverbot erlassen. "Wir wollen ein Gebiet schaffen, in dem Kinder und Familien in einer positiven Art leben und sich aufhalten können", so Andy Shepard, Präsident der Black Mountain Owners MWSC.

Auf großes Echo stieß das Vorpreschen der Gemeinde im gesamten Staat Maine. Weitere Sportregionen sollen ebenso zu ganzjährig rauchfreien Zonen erklärt werden. Mit dem Errichten von Rauchverbotstafeln in der gesamten Region wird in Kürze begonnen.

Quelle:
pressetext.austria, www.pressetext.at, Wolfgang Weitlaner