Die Techniker-Gruppe des alpinen US-Skiteams findet hervorragende Schneebedingungen im Trainingslager in Neuseeland vor. Nach einigen Tagen der Akklimatisation werden die Athleten dann anfangen zu trainieren.

Einige Athleten schon früher da
Drei Skifahrer sind bereits einige Tage vor der Hauptgruppe angereist. Bryon Friedman arbeitet an seinem Material, während Dane Spencer und Erik Schlopy mehr Zeit im Schnee benötigen. Gerade für Schlopy ist dies wichtig, startet er doch ein Comeback nach seiner Knieoperation. Cheftrainer Phil McNichol dazu: "Im Moment läuft es sehr gut. Zunächst müssen wir uns erst einmal akklimatisieren, aber dann geht es in einigen Tagen richtig los. Die gute Nachricht ist, dass alle gesund sind."

Miller und Rahlves nicht dabei
McNichol sagte weiter, dass alle Slalom- und Riesenslalomfahrer in Neuseeland sind bis auf Bode Miller und Daron Rahlves. Die beiden Stars planen ihren ersten Schneekurs nächsten Monat in Portillo, Chile mit dem US-Speedteam. Neben den Technikern der US-Mannschaft sind auch die österreichischen Herren und die Slalomfahrer der Franzosen im Skigebiet Treble Cone in Neuseeland.