Gleich mehrere Athleten des Schweizer Teams haben sich zu einem Wechsel der Skimarken entschieden. Am prominentesten ist der Wechsel von Marlies Oester. Die Bronzemedaillen-Gewinnerin in der Kombination von St. Moritz 2003 ist zukünftig auf Head unterwegs und verlässt Nordica.

Slalom-Fahrer auf gleicher Marke:
Auch Urs Imboden wechselt die Skimarke. Er fährt in der nächsten Saison Fischer und nicht mehr Völkl. Damit fahren mit Imboden und Silvan Zurbriggen zwei Slalom-Fahrer der Schweizer auf Fischer und könnten der zurzeit eher schwächelnden Disziplin im Schweizer Herren-Bereich helfen. Auch der neue Trainer der Techniker, Sepp Brunner, gibt Anlass zur Hoffnung im Team der Eidgenossen.

Weitere Wechsel:
Bei den Schweizer Herren haben auch Didier Defago (jetzt auf Rossignol), Tobias Grünenfelder (Stöckli) und Marc Berthod (Nordica) ihre Ski gewechselt. Neben Oester sind im Damen-Bereich auch Sandra Gini (neu Head) und Sylviane Berthod (Dynastar) in der nächsten Saison auf anderen Marken unterwegs.