Das alpine US-Skiteam trauert um eines seiner jungen Talente. Shelley Glover starb am Samstag drei Tage nach ihrem schweren Trainingssturz in einem Krankenhaus in Bend (USA).

Talent in technischen Disziplinen:
Glover hatte sich am vergangenen Mittwoch bei einem Trainingssturz schwere Verletzungen zugezogen und verstarb drei Tage vor ihrem 18. Geburtstag. US-Skipräsident Bill Marolt sagte in einer Stellungnahme: "Shelley war sehr talentiert und auf dem Weg zu einer herausragenden Skifahrerin. Dies ist ein schwerer Verlust für ihre Familie und Freunde ebenso wie für unser Team." Die junge Skirennläuferin hatte im vergangenen Winter erste Erfolge vorzuweisen und zeigte konstant gute Leistungen. So gewann sie zwei FIS-Rennen und erreichte im NorAm-Cup den sechsten Rang in der Slalom-Gesamtwertung. Glover galt als großes Talent in den technischen Disziplinen. Noch im März hatte sie bei den alpinen US-Skimeisterschaften den achten Rang im Slalom belegt.

Spendenaufruf:
An Stelle von Blumen bittet die Familie Glover Spenden entweder zur Burke Mountain Academy oder dem Shelley Glover Fund, U.S. Ski Team Foundation zu geben:
- Shelley Glover Fund
U.S. Ski Team Foundation
Box 100
Park City, UT 84060
435.647.2074
shelleygloverfund@ussa.org

- Shelley Glover Fund
Burke Mountain Academy
Box 78
East Burke, VT 05832
802.626.5607
http://www.burkemtnacademy.org