Die Powder 8 Weltmeisterschaften stehen wieder an. Dieses Mal finden sie vom 10. bis zum 15. April 2004 in Blue River, Kanada statt. Verantwortlich für den Event ist wieder Mike Wiegele, der auch schon die letzten Weltmeisterschaften hervorragend organisierte.

Team besteht aus zwei Fahrern:
Unter den kritischen Augen der internationalen Jury treffen sich Sportler aus der ganzen Welt, um ihrer Leidenschaft für Pulverschnee zu frönen und die besten Powder 8-Teams der Welt zu küren. Die Teams werden nach folgenden Kriterien bewertet: Dynamik des Skifahrens, Übereinstimmung der Bewegungsabläufe, Rundung der Schwünge, Symmetrie und Abfahrtslinie. Im Vergleich zu Skirennen besteht ein Powder 8-Team aus zwei Fahrern. Diese Sportler müssen nicht nur über eine Topkondition verfügen, sondern auch perfekt aufeinander eingespielt sein, um mit absoluter Präzision und vollendetem Stil zusammen Ski zu fahren.

Regeln:
Der Wettkampf ist in die folgenden Gruppen aufgeteilt:
- Offene Gruppe
- Frauengruppe
- Masters’ Division: Jedes Teammitglied muss älter als 40 Jahre sein.

Kriterien:
Kopf an Kopf-Rennen werden nach folgenden Kriterien bewertet:
1. Noten für Skifahren:
- Übereinstimmung der Bewegungsabläufe: 15 Punkte
(der zweite Fahrer muss einen Schwung hinter dem ersten Fahrer sein)
- Dynamisches Skifahren: 12 Punkte
2. Noten für Spuren:
- Perfekte Rundung: 10 Punkte
- Symmetrie: 10 Punkte
- Abfahrtslinie: 3 Punkte
Falls möglich (wenn mehr als drei Jurymitglieder vorhanden sind) werden die höchsten und niedrigsten Noten nicht gewertet.

Wettkampf:
- Jeweils zwei Teams treten gegeneinander an. Das Gewinnerteam rückt in die nächste Runde auf.
- Punkte können nicht in die nächste Runde übertragen werden.

Synchro-Powder 8:
Bei Tiefschnee spricht man auch von Powder. Synchro steht in diesem Fall für das parallele Fahren zweier Aktiver, die bei diesem Event zusammen als Team antreten und das Ziel haben, auf einem unpräparierten Hang möglichst synchrone 8-er Spuren zu ziehen.

Teilnehmerliste Herren:
1. Christoph Brugger/Siegfried Gruener (Österreich)
2. Jim Schanzenbaker/Andy Docken (USA)
3. Palo Razus/Fred Frotier (USA)
4. Guy Heathrington/Ian Cruickshank (Kanada)
5. Thomas Hopf/Norbert Geissler (Österreich)
6. Luke Stratford/Peter Kummerer (USA)
7. Martin Hueser/Armin Grob (Schweiz)
8. Carsten Muench/Martin Weinitschke (Deutschland)
9. Tom Fry/Brian Golding (Kanada)
10. Marcel Heeb/Guenther Marxer (Liechstenstein)
11. Hans-Peter Steiner/Horst Simonlehner (Österreich)
12. Reinhard Siller/Dominik Gleischer (Österreich)
13. Kiyohisa Takase/Tamon Nagaishi (Japan)
14. Steve Dickson/Steve Smart (Kanada)
15. Kurt Fuchs/Heinz Schilchegger (Österreich)
16. Alfred Huber/Joerg Schwarz (Deutschland)

Teilnehmerliste Damen:
1. Susanne Fuchs/Niki Oliv (Deutschland)
2. Lenka Erny/Daniela Schuster (Österreich)
3. Janet Kuijt/Sue Boyd (Kanada)
4. Tanya Heller/Claudia Wolf-Erharter (Österreich)
5. Tracy Dunlop/Natalie Morel (Kanada)

Herren-Sieger der letzten Jahre:
2003 Christoph Brugger/Siegfried Gruener (Österreich)
2002 Steve Dickson/Steve Smart(Kanada)
2001 Franz Fuchsberger/ Eric Archer (USA)
2000 Christoph Brugger/Sigi Gruener (Österreich)
1999 Stefan Hausl/Thomas Dietrich (Österreich)
1998 Franz Fuchsberger/Hayden Scott (USA)
1997 Franz Fuchsberger

Damen-Sieger der letzten Jahre:
2003 Susanne Fuchs/Niki Oliv (Deutschland)
2002 Daniela Schuster/Michele Misteve (Österreich)
2001 Catherine Fortier/Nina Oqvist (Kanada/Schweden)
2000 Catherine Fortier/Nina Oqvist (Kanada/Schweden)
1999 Gabriele Pilz/Daniela Schuster (Österreich)
1998 Daniela Seisenbacher/Claudia Schiestl (Österreich)

Informationen und Kontakt:
web: www.ramsau.com/ski

U.S. Grand Nationals
Jackson Hole, USA
Kontakt: Han Scherthaner, Big Sky, Montana
fon: 406-995-2347

Canadian Nationals
Lake Louise, Canada
Kontakt: Mark Ridgley, Lake Louise, Alberta
fon: 403-522-3555