Auch das zweite Training zur Abfahrt in Kvitfjell (NOR) wurde von den Schweizern und Österreichern dominiert. Diesmal war Johann Grugger (AUT) der Schnellste in der Zeit von 01:46.36 Minuten vor dem Schweizer Bruno Kernen, der 0,13 Sekunden zurück war. Auf dem dritten Rang landeten zeitgleich Didier Defago (SUI), Fritz Strobl (AUT) und Stephan Eberharter (AUT) mit 0,15 Sekunden Rückstand.

Maier mit Verspätung:
Der Zweitplatzierte im Gesamt-Weltcup, Hermann Maier (AUT), erwischte einen schlechten Lauf und hatte 5,63 Sekunden Rückstand. Sein Landsmann Benjamin Raich schlug sich besser als am Tag zuvor und belegte den 21. Platz. Bode Miller (USA), der vierte Anwärter auf den Sieg im Gesamt-Weltcup, tat sich etwas schwerer und kam mit 3,01 Sekunden Verspätung ins Ziel.

Eckert mit gutem Resultat:
DSV-Athlet Florian Eckert tastet sich langsam an die Strecke heran. Beim zweiten Training konnte er einen guten 16. Rang belegen. Der zweite DSV-Fahrer, Stefan Stankalla, war diesmal nicht ganz so weit vorne zu finden wie beim ersten Training und wurde 43.