ÖSV-Star Stephan Eberharter wird am Samstag nicht beim Riesenslalom in Kranjska Gora (SLO) an den Start gehen. Nach seiner im Training erlittenen Rückenverletzung verzichtet der Tiroler auf einen Start und konzentriert sich nun auf die Rennen am 06. und 07. März in Kvitfjell (NOR).

Gesundheit geht vor:
Damit wird Eberharter im Kampf um die Gesamtwertung zurückfallen und muss den anderen drei Konkurrenten (Hermann Maier, Benjamin Raich und Bode Miller) zuschauen. Der 34-Jährige zeigte sich enttäuscht über die Verletzung, möchte aber hinsichtlich der Rennen am nächsten Wochenende nichts riskieren. "Das ist natürlich bitter hinsichtlich der Gesamtwertung. Aber die Gesundheit geht vor. Ich muss mich fügen und schauen, dass ich wieder gesund werde. Ich möchte in Kvitfjell hundertprozentig fit an den Start gehen", meinte Eberharter.

Training zu Hause:
Eberharter ist nun zu Hause im Zillertal und wird von ÖSV-Therapeut Jan Greisinger betreut. Am Montag oder Dienstag möchte er wieder so hergestellt sein, um trainieren zu können.