Der dritte Stop der Jeep King of the Mountain Series in Banff, Kanada fand am 31. Januar statt. Es nahmen wieder zahlreiche großartige Athleten an dem Wettbewerb teil. Das deutsche Team um Martin Fiala landete am Ende auf dem siebten Rang.

Fiala auf dem zweiten Platz:
Der Amerikaner Casey Puckett schlug in einem packenden Finaldurchgang Martin Fiala. Romuald Licinio wurde Dritter vor Anders Wiggerud. In der Gesamtwertung nach drei Rennen liegt der Amerikaner Zach Christ mit 240 Punkten in Führung. Dicht dahinter folgen mit jeweils 230 Punkten Martin Fiala und Anders Wiggerud. In der Gesamt-Teamwertung liegen die deutschen Teilnehmer Fiala und Brauner momentan auf dem siebten Rang. In Führung ist nach drei Rennen das schwedische Team mit Anders Wiggerud und Ylva Nowen.

Noch ein Rennen:
Es steht beim Jeep King of the Mountanin jetzt noch ein Rennen aus. Der vierte und letzte Event wird am 15. Februar 2004 in Squaw Valley, USA ausgetragen.