Am kommenden Wochenende ist Marathon-Skiweltrekordhalter Christian Flühr (30, Skiclub Oberhausen) gleich bei fünf verschiedenen Skirennen am Start. Freitag geht das Rennwochenende in seinem Heimatskigebiet Grasgehren mit einem Super-G los, Samstag dann am Oberjoch ein Riesenslalom und Slalom und am Sonntag nochmals zwei Riesenslaloms mit den Allgäuer Meisterschaften in Grasgehren.

Als Reporter in Schladming gewesen:
Dienstag war Christian noch in Sachen Berichterstattung beim Skiweltcup in Schladming unterwegs, Mittwoch dann Uni in München und morgen steht er dann wieder selbst am Start. "Es war schon eine tolle Atmosphäre an der Planai. 40000 Zuschauer bei einem Skirennen, da würde ich gerne mal mitfahren.", schwärmt der Skirennläufer. Die Ambitionen, das in die Tat umzusetzen, hat er ja bekanntlich. Ab Sommer ist er für Malta bei jedem Skirennen startberechtigt. "Darauf freue ich mich schon, mich mit den ganz großen messen zu können." Freut sich der Dreißigjährige.
Bis dahin ist aber noch etwas Zeit und es sind eher etwas kleinere Skirennen von den Zuschauern her angesagt. Flühr ist, was das Wochenende angeht, zuversichtlich. Nach ausgiebigen Trainingseinheiten in der letzten Woche am Wiedener Eck im Schwarzwald, fühlt sich der Weltrekordler bereit für das "englische" Wochenende. "Ich habe gut trainiert, Ich peile am Wochenende den ersten Podestplatz diese Saison an. Sollte schon klappen." Ist er zuversichtlich. Kein Wunder, denn an die Offenen Hamburger Meisterschaften, die am Samstag stattfinden, hat der inzwischen in Heitersheim ansässige Christian Flühr noch gute Erinnerungen vom letzten Jahr. Im Riesenslalom wurde er Vizemeister.
Weitere Informationen zu Christian Flühr im Internet unter www.sommerski.net.