Das erste Training zur Abfahrt der Damen im österreichischen Haus gewann Ingrid Jacquemod (FRA). Sie siegte in der Zeit von 01:43.71 Minuten vor der Italienerin Isolde Kostner (0,39 Sekunden zurück) und Carole Montillet aus Frankreich (0,48 Sekunden zurück).

Gerg beste Deutsche:
Die DSV-Athletinnen zeigten wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung. Dabei war Hilde Gerg auf Platz 5 die Bestplatzierte. Auch Maria Riesch als Siebte und Petra Haltmayr als Zehnte konnten überzeugen. Weiter fuhren Isabelle Huber (Platz 15) und Martina Ertl (Platz 21) noch unter die besten 30.

Häusl schwer verletzt:
Es gab allerdings auch einen Wehrmutstropfen im DSV-Lager. Regina Häusl verletzte sich bei einem Sprung und zog sich dabei einen Kreuzbandriss zu. Damit ist die Saison für sie beendet.

Pärson nicht am Start:
Die Gesamt-Weltcup-Führende Anja Pärson (SWE) verzichtete auf Grund einer Grippe auf einen Start am Mittwoch. Ihre Widersacherin im Kampf um die große Kristallkugel, Renate Götschl (AUT), belegte im Training den achten Rang. Ein weiteres Training wird am Donnerstag gefahren, bevor dann am Freitag die Ersatzabfahrt von Lech/Arlberg auf der Krummholzpiste in Haus ansteht.