Am 23. Januar fand das erste Night Race der Saab Salomon Crossmax Series in St. Johann i. Tirol (AUT) statt.

Eisige Kälte am Abend:
Bei eisiger Kälte (bis zu -17 Grad) standen um die 90 wagemutigen Teilnehmer am Start. Der Parcours wurde durch die eisige Kälte zu einem sehr harten und eisigen Hindernislauf, der viel Geschick, Technik und Köpfchen erforderte. Und das gefiel den Läufern erst recht, da genau diese Umstände ein Skier-X-Rennen zur noch größeren Herausforderung machen.

Den Zuschauern wurde eingeheizt:
Den begeisterten Zuschauern wurde mit heißem Tee, Glühwein und warmen Speisen die Kälte erträglich gemacht. Doch erst die heißen Wettkämpfe der Läufer heizten den Zuschauern so richtig ein.

Spektakuläres Rennen bei den Herren:
Die Herren lieferten uns ein besonders gnadenloses und bis zum letzten Cross atemberaubendes Rennen. Bei den Herren gewann Thomas Zangerl (AUT) knapp vor Wolfgang Auderer (AUT), als dritter im Bund überfuhr Michael Allgäuer (AUT) die Ziellinie.

Pia Wipmesser Siegerin bei den Frauen:
Die Damen fighteten genauso hart, in der wohl härtesten Disziplin für Frauen. Die Beste und damit Siegerin des Tourstopps in St. Johann i. Tirol ist Pia Wipmesser (GER), dicht gefolgt von Birgit Großman (GER), der Gewinnerin des Tourstopps in Gosau. Den 3. Platz holte sich Monika Rosifka (AUT).