Mit einem französischen Sieg sowohl bei den Herren als auch bei den Damen endete der Skicross-Weltcup-Wettbewerb in Les Contamines (FRA). Enak Gavaggio und Ophelie David heißen die Sieger der Konkurrenzen.

Lewen nicht vorne platziert:
Favorit Lars Lewen (SWE) konnte sich dieses Mal nicht im Vorderfeld platzieren. Für ihn blieb der neunte Rang. Auf dem technisch sehr anspruchsvollen Kurs setzte sich Gavaggio im Finale gegen Xavier Kuhn (FRA) und Hiroomi Takizawa (JPN) durch. Bei den Damen gewann Ophelie David vor Fränzi Steffen aus der Schweiz.

Senftinger und Rentschler unter den ersten Zehn:
Die deutschen Starterinnen Angela Senftinger und Martina Rentschler zeigten gute Leistungen. Sie konnten sich auf die Plätze 7 und 8 vorkämpfen. Nadine Spiegel kam auf den 21. Rang. Von den deutschen Herren konnte sich keiner der drei gestarteten Fahrer weiter vorne platzieren.

Head XRC Team auch am Start:
Auch das Head XRC Team war am Start, konnte aber nicht ins Spitzenfeld fahren und erreichte nur die Ränge 15 für David Fiegl, 17 für Alexander Feinestam und 19 für Klaus Waldner. Doch schon in Pozza di Fassa wollen sich die Fahrer revanchieren.

Am Wochenende schon der nächste Event:
Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Fahrern nicht, geht es doch schon am Wochenende in Pozza di Fassa (ITA) im Weltcup weiter. Dort werden an die zehntausend Zuseher an der Piste erwartet.

Ergebnisse:
Herren:
1.Enak Gavaggio (FRA)
2.Xavier Kuhn (FRA)
3.Hiroomi Takizawa (JPN)
4.Roman Hofer (AUT)

Damen:
1.Ophelie David (FRA)
2.Fränzi Steffen (SUI)
3.Valentin Scuotto (FRA)
4.Karin Huttary (AUT)