Die Wiege des Wintersports liegt wohl in St.Moritz, dort wo man sich im Laufe der Zeit mit der Durchführung von zwei Winterolympiaden (1928 und 1948) sowie dreier Alpinen Skiweltmeisterschaften (1934 und 1974 und 2003) gerade im Bereich des Alpinen Skisports einen führenden und einprägsamen Namen erarbeitet hat; und dies weit über die Grenzen der Schweiz hinaus.

St. Moritz ein Mythos?
1139 erstmals urkundlich erwähnt, ist heute eine Stadt in den Engadiner Alpen und immer noch ein Wallfahrtsort für die Prominenz, der Reichen und Schönen. Hier trifft sich die Highsociety der Promis immer wieder gerne so wie es einst der Adel und das Großbürgertum taten.

Termine für den Weltcup 2004:
21.12.2004: Super-G der Damen ab 11.15 Uhr
22.12.2004: Riesenslalom der Damen ab 09.30 Uhr

Von beiden Rennen werden wir natürlich in unserem Live-Ticker berichten.

Weltmeisterschaft 2003 als letzter Höhepunkt:
Die Alpinen Skiweltmeisterschaften im März 2003 waren der letzte von bislang vielen Höhepunkten des Skiortes St. Moritz. Die erfolgreichsten Sportler dort waren Bode Miller bei den Herren und Janica Kostelic bei den Damen, die jeweils zweimal Gold gewannen.

Sehen und gesehen werden:
Die vielen Skipisten laden förmlich zum Brausen auf den Brettern ein und die schöne Gegend läßt so manches Herz höher schlagen. Der Puls kann sich da schon mal auf der Skala ziemlich weit nach oben bewegen.
Keinesfalls fehlen dürfen die zahlreichen Angebote für den Sportfreak, denn dem Körperkult wird hier so einiges geboten. Wer fit ist und gut aussieht, findet spielend Anschluss. Warum noch lange warten, auf nach St.Moritz, zu den In-Shops mit trendigen Snowboard-Klamotten, originellem Casualwear, funktionaler Outdoor Bekleidung. Das alles und noch vieles mehr ist in St.Moritz ebenso zu haben wie Trachten- und Jägermode, Broderie und Kaschmir Stücke in 1000 Farben und Formen. St.Moritz, die Shopping-Meile der Alpen.

Mode und Moneten:
Viel Geld ausgeben? Kein Problem nichts einfacher als das, zumindest in St.Moritz, wo viele große Marken zu haben sind: Die Boutiquen Trois Pommes der Modezarin Trudie Götz führen alle gängigen Designerlabels von Calvin Klein über Dolce & Gabbana, Gucci, Jil Sander, Donna Karan, Kiton, bis hin zu Rena Lange und Thierry Mugler - was braucht Mann oder Frau da noch mehr?