Die DSV-Athletinnen zeigten sich beim 1. Abfahrtstraining in Lake Louise in guter Form. Drei Fahrerinnen konnten sich unter den ersten zehn platzieren. Angeführt wurde das Team von Maria Riesch, die vierte wurde.

Hilde Gerg überzeugte:
Auch Hilde Gerg, die in Lake Louise ihr Comeback gibt, zeigte eine ansprechende Leistung. Sie wurde mit 0,64 Sekunden Rückstand sechste. Das 1. Training gewann die Kanadierin Emily Brydon, gefolgt von Carole Montillet aus Frankreich.

Martina Ertl weiter hinten zu finden:
Isabelle Huber als 10. rundete das gelungene Training der deutschen Damen ab. Sie konnte mit 1,11 Sekunden Rückstand auch in die Top Ten fahren. Martina Ertl dagegen wurde nur 43., während Petra Haltmayr mit dem zwölften Platz durchaus zu überzeugen wusste.

Österreicherinnen nicht vorne platziert:
Erneut geschlagen geben mussten sich die ÖSV-Damen, die keine Läuferin ganz vorne platzieren konnten. Beste von ihnen war noch Michaela Dorfmeister auf dem neunten Rang mit 1,05 Sekunden Rückstand. Ihr folgte Selina Heregger als 11.