Mitte November ist traditionell der Start der NorAm-Saison in Übersee. Viele Nationalmannschaften werden die Rennen als Qualifikation für die Weltcuprennen in den USA nehmen. Darunter sind auch die Teams aus Österreich und den USA.

Weitere europäische Mannschaften am Start:
Der Verantwortliche des U.S. Ski-und Snowboard Verbands, Walt Evans, sagte, dass auch vermehrt die europäischen Fahrer die Serie nutzen. "Wir können für die Rennen Mitte November ein gesteigertes Interesse an der Serie verzeichnen. Ich bekomme Anrufe aus Europa, dass viele nationale Teams diese Rennen als Ausscheidungsfahrten für die Weltcups in Übersee nutzen wollen."

Verspäteter Saisonstart:
Indes wurde bekannt, dass der erste Wettbewerb der Saison in Beaver Creek aufgrund von Schneeproblemen verlegt werden musste. Er sollte eigentlich dieses Wochenende stattfinden, muss nun aber in Park City ausgetragen werden und wurde für den 24. November terminiert. Ebenso nach hinten verlegt wurden zwei Slalomrennen in Winter Park, Colorado. Diese Wettbewerbe finden nun am 19. und 20. November statt und sind damit nunmehr der Auftakt zur Serie.