Ganze Legionen von Skifahrern küren Lake Louise Jahr für Jahr zu Nordamerika's reizvollsten Ferienort. Dieses weiße Paradies bietet eine unübertreffliche Schönheit, in Verbindung mit einer unerreichbaren Weite. Diese Vorzüge veranlassten auch den englischen 'Daily Telegraph', vom 'No.1 Ski destination in the World' zu reden.

Wie geschaffen für den Weltcup:
Wie geschaffen also für einen Weltcup, wie er an den Wochenenden 29.-30. November und 5.-7. Dezember im Canadian Banff National Park stattfinden wird. Und zwar werden dann die Damen und Herren ihre Premiere in den Speed-Disziplinen (Abfahrt und Super-G) in diesem erstklassigen Skigebiet austragen.

Termine des Weltcups (Uhrzeit in MEZ):
29.11.2003:
Abfahrt der Herren ab 20.15 Uhr
30.11.2003:
Super-G der Herren ab 18.45 Uhr
05.12.2003:
Abfahrt der Damen ab 18.45 Uhr
06.12.2003:
Abfahrt der Damen ab 20.15 Uhr
07.12.2003
Super-G der Damen ab 18.00 Uhr

Über alle Rennen werden wir natürlich im Liveticker auf Ski2b berichten!

Doppelsieg für Eberharter:
Im letzten Jahr war Lake Louise ein gutes Pflaster für Stephan Eberharter. Der Österreicher konnte sowohl die Abfahrt als auch den Super-G für sich entscheiden. Bei den Damen waren Hilde Gerg und Carole Montillet die überragenden Athletinnen. Gerg konnte zwei Rennen gewinnen, und Montillet war in allen Rennen unter den besten Drei platziert.

Der Ort:
Lake Louise liegt 184 km westlich von Calgary, Alberta (Kanada), der Olympiastadt von 1988. Bis Banff, der nächst größeren Stadt, sind es immerhin noch 60 km.

Ruhiger Ort - Zwei Tankstellen:
Lake Louise liegt im englischsprachigen Teil Kanadas in British Columbia und ist im Vergleich zu Banff ein eher ruhig gelegener Ort, der hauptsächlich aus wenigen Souvenirläden, zwei Tankstellen, einem Lebensmittelgeschäft und natürlich einigen Hotels besteht.

Alles nah beieinander:
3 km sind es dann noch bis zum Lake Louise, an dem das Chateau Lake Louise steht, eines von nur sehr wenigen Hotels im Umkreis des Skigebietes. Fährt man von Lake Louise 3 km in die andere Richtung, erreicht man die Whiskeyjack Lodge und die Talstation der Vierersesselbahn Friendly Giant.

Wunderbares Skigebiet:
Von dort aus kann man das ganze Gebiet wunderbar erkunden. Auf der Rückseite des Skigebietes von Lake Louise gibt es für Könner schwere Steilhänge und Buckelpisten. Sehr zu empfehlen ist die Buckelpiste durch die Paradise Bowl, oder die schweren Abfahrten am Ptarmigan Vierersessellift. Die kuppelbare Vierersesselbahn Larch bietet Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade.

Pulverschnee und Monstermoguls:
Das gesamte Gebiet ist jedem zugänglich, ob erfahren oder nicht. Weite, offene Bowls oder geschätzte Abhänge, autobahnähnliche oder steile Abfahrten, unberührter Puverschnee oder Monstermoguls - Lake Louise bietet das alles, an vier Bergseiten von allen Liften zugänglich.

Für jeden Skifahrer etwas dabei:
Die Haupt-Skisaison in Lake Louise ist von Anfang November bis Anfang Mai. Fortgeschrittene Skifahrer kommen in Lake Louise voll auf ihre Kosten, da 40% der Pisten auf sie zugeschnitten sind. Aber nicht nur für Fortgeschrittene, sondern auch für Anfänger und Profis gibt es passende Pisten: jeweils 25% der Pisten sind mit 'leicht' und 25% mit 'schwer' ausgezeichnet, lediglich 10% dieses Skigebietes ist für den 'Schneespaß' nicht zum Skifahren geeignet.