Der Winter klopft schon an die Tür und damit steht auch dieses Jahr wieder der Rip Curl Freeski Event an. Vom 9.-13. Dezember 2003 treffen sich die internationalen Stars der jungen, aggressiven Variante des Skisports in Saas Fee, Schweiz. Ein neues Wettbewerbsformat verspricht spannende Wettkämpfe und actiongeladene Shows in den Freestyle-Disziplinen Halfpipe, Big Air, Slopestyle und der Musketeers Challenge.

Neues Contest-Format für den Event:
Dieses Jahr gibt es zahlreiche Veränderungen. Die einzelnen Neuerungen:

Jam Session Qualifikation:
Der neue Jam Session Style bedeutet, dass die Rider so viele Sprünge machen wie sie wollen, und nur die besten Wertungen zählen. Es bedeutet auch, dass sie nicht nur herumstehen und den ganzen Tag frieren!

Mehr Preisgelder:
Teilt den Spaß! Das Preisgeld von 20.000 Euro wird zwischen mehr Skifahrern als gewöhnlich aufgeteilt: erster Preis - 1.500€, zweiter - 800€, und dritter - 400€, in jeder Disziplin. Der Gesamtsieger erhält 3.000 €.

'Musketeers’ Challenge:
Mehr Bargeld zum Feiern in unserer Version eines Freundschaftsspiels. Teams aus verschiedenen Kontinenten springen zum Spaß, und für ein Preisgeld von insgesamt 2.000€, das unter der Siegergruppe gleich aufgeteilt wird.

Einladung zu 'The Battle':
Das Sahnehäubchen auf dem Kuchen. Im echten Geist des Fahrens mit Gleichgesinnten werden die insgesamt sechs besten Skifahrer zu einer Session beim The Battle Event in Schweden eingeladen (11.-14. März 04).

Teilnehmer:
Die endgültige Liste aller Skifahrer wird ab Ende Oktober in www.freeski.org einzusehen sein; bereits jetzt haben folgende Teams ihre Teilnahme zugesichert: Armada, Dynastar, Salomon, Rossignol, Völkl, K2, Head, Atomic.

Etwas für die Damen:
Eine eigene Damenwertung für die besten Freeskierinnen der Welt, darunter Marie Martinod, Kristi Leskinen und Sarah Burke.

Die Perle der Alpen - Saas Fee:
Saas Fe ist ein traumhaftes Schweizer Skigebiet. Sie werden hier keine Appartementhochhäuser finden. Saas Fee ist ein traditionelles Skigebiet, wo sogar keine Autos verkehren, stattdessen fahren in den Straßen kleine Elektrofahrzeuge! Für uns ist es das ideale Gebiet, um Freeski in Mode zu bringen. Wie Saas Fee blickt Rip Curl auf eine lange, reiche Geschichte von Gebirgssportarten zurück. Aber auch hier, im Herzen der alpinen Skitradition, möchte Rip Curl die Regeln und Stereotypen herausfordern. Freeski ist ein Sport ohne Regeln, der Ausdruck seiner selbst ist seine einzige Sprache.

Der Zeitplan:
Dienstag, 9.12:
Ankunft der Fahrer und Eröffnungs-Party
Mittwoch, 10.12:
INTERNATIONAL TAG TEAM und HALFPIPE
Party für Fahrer und Medien
Donnerstag, 11.12:
SLOPESTYLE
Freitag, 12.12:
BIG AIR
Samstag, 13.12:
Musketeers Challenge

Weitere Informationen:
Amy Wigg, Events PR
fon: 0033 (0) 5 58 41 78 00
fax: 0033 (0) 6 67 31 65 37
mail: awigg@ripcurl-europe.com
oder unter: PR@ripcurl-germany.de