Sonja Nef feiert beim Weltcup-Auftakt in Sölden ihr Comeback. Die Mediziner gaben rechtzeitig zu Saison-Beginn Grünes Licht. "Sonja hat zwar weniger Training in den Beinen als in den Jahren zuvor, doch ihre körperliche Verfassung ist schon sehr gut", meinte Angelo Maina, Cheftrainer der Schweizer Ski-Damen.

Im Februar Kreuzbandriss im Knie erlitten:
Die Schweizerin zog sich bei einem Trainingssturz im Februar einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Die Weltmeisterin von 2001 wurde noch am selben Abend operiert und musste danach knapp ein halbes Jahr pausieren.