Der Sportartikel-Konzern Kneissl und Freunde GmbH mit Sitz in Kufstein, Österreich, hat den sogenannten Insolvenzschutz beantragt.

Das Ziel - Standort sichern:
Das Ziel dieser Maßnahme ist die Sicherstellung der Fortführung des Unternehmens Kneissl-Markenprodukte und seines Standortes in Kufstein. Die letztjährigen Umsatzerlöse der Marken Dee Luxe, Dachstein und Raichle werden nicht beeinträchtigt.

Hochwertige Skimarke wiederaufbauen:
Das Konzept für die Verhandlungen, das bereits umgesetzt worden ist, zielt darauf ab, Kneissl als eine kleine, aber qualitativ hochwertige Tiroler Skimarke wiederaufzubauen. Der Plan für das Unternehmen Kneissl setzt sowohl die Fortsetzung einer kleinen Serienproduktion von etwa 15.000 Spitzenmodellen, als auch eine unabhängige Produktentwicklung, ein unabhängiges Marketing und eine unabhängige Vertriebsorganisation in Kufstein voraus. Der einzige Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Ski. Die Entwicklung neuer Modelle soll in Kufstein verbleiben, die Produktion wird von Fischer in Ried, Österreich durchgeführt.

Ausländisches Kaufangebot liegt vor:
Auch wenn die Verhandlungen nicht erfolgreich verlaufen sollten, ist der Fortbestand der Firma Kneissl sichergestellt, denn als Stütze liegt ihnen ein ausländisches Kaufangebot vor. In diesem Falle würde eine Vertriebs- und Service-Niederlassung für die lokalen Märkte in Kufstein verbleiben.