Schon bei der alpinen Ski-WM in St. Moritz (Schweiz, 02.-16. Februar 2003) hatte man die kroatische Weltcup-Gesamtsiegerin mit schmerzverzerrtem Gesicht fahren sehen - zum Ende der letzten Saison (Ski2b berichtete) ließ sie erfolgreich eine Knie-Arthroskopie vornehmen. Vor wenigen Tagen erfolgte ein weiterer Eingriff am rechten Knie der Topathletin.

Erfolgreiche Saison:
Janica Kostelic konnte in der Saison 2002/2003 sieben Slalomrennen gewinnen - bei ihren Siegen deklassierte sie die Konkurrenz in aller Regel um mindestens eine Sekunde; und das sind nach wie vor Welten im Slalom. Am Saisonende wurde die Kroatin mit zwei Kristallkugeln belohnt - neben dem Gesamtweltcup sicherte sie sich auch die Slalomwertung.

Beschwerden:
Sie schaffte dieses Ergebnis, obwohl sie im Verlauf der gesamten Saison wieder einmal mit ernsthaften Kniebeschwerden zu kämpfen hatte.

Rückblick:
Erste Verschleißerscheinungen und regelmäßige Beschwerden an den Knien kennt Janica Kostelic seit Jahren. Immer wieder musste sie sich diesbezüglich Behandlungen unterziehen. Seit der WM in St. Moritz im Februar hatte die Kroatin akute Knieprobleme.