Dominiert wurde der Event von den Freeskiern, die den ersten und dritten Platz belegten: Thomas Hlawitschka siegte vor dem Snowboarder Alex Wottrich und Ruben Wellinger (alle aus Deutschland). Die Youth-Wertung gewann der 14-jährige Phillipp Strauss.

Zum Ablauf:
Das Prinzip der Quiksilver Snowparktour: Morgens können die Teilnehmer nach dem Motto "Ride with your stars" mit Profis im perfekt präparierten Snowpark trainieren, am Nachmittag findet eine lockere Jam Session statt.

Profi-Coaches vor Ort:
Die beiden angereisten Coaches zeigten sich schwer beeindruckt vom Können der New School Skier und Snowboarder in Garmisch: "Das ist ein schwieriger Parcours, weil er sehr lang ist und man wenig Zeit hat, sich auf den nächsten Kicker vorzubereiten", hob die Schweizer Profisnowboarderin Tina Birbaum vom Quiksilver-Team das hohe Level der Rider auf der Zugspitze hervor. Und Völkl-Profi Nico Zacek ergänzte im Namen der New School Skier: "Das Niveau war sauhoch! Aber es war eine relaxte Jam Session; vor allem für die Jungen war es wichtig, dass der Druck nicht zu hoch war."

Thomas Hlawitschka überzeugt:
Von den sechzig Teilnehmern hinterließ der New Schooler Thomas Hlawitschka bei der Jury den besten Eindruck. Mit einer großen Variation an Tricks – u.a. vier verschiedene Flips, vorwärts wie rückwärts gesprungen, und zwei 900ern, einer davon überkopf – brachte er die zweihundert Zuschauer zum Jubeln. Er gewann damit eine Woche Summercamp in Les Deux Alpes und eine Saisonkarte für die Zugspitze.

Alex Wottrich vor Ruben Wellinger auf Platz Zwei:
Snowboarder Alex Wottrich konnte mit seinem radikalen Run nicht ganz mithalten und landete knapp dahinter auf Rang Zwei. Dritter wurde Ruben Wellinger - wiederum ein Skifahrer der Neuen Schule. Sein härtester Trick war ein Switch Corkscrew 270. "Es gibt gut zwanzig New Schooler hier in Garmisch, also eine ziemlich große Szene, die regelmäßig zusammen fährt", erklärte Thomas Hlawitschka die gute Leistung der Skier.

Beeindruckender Nachwuchs:
Ebenfalls beeindruckende Leistungen konnten die Zuschauer in der Youth-Wertung bewundern. Sogar ein achtjähriger Skier, den man wohl schon zur Next School zählen muss, wagte sich über den Snowpark. Den ersten Platz belegte schließlich der 14-jährige Snowboarder Phillipp Strauss, der sich damit den Hauptgewinn, eine Saisonkarte für Garmisch-Partenkirchen, hart verdiente.

Erweiterung geplant:
Nach der erfolgreichen Deutschland-Premiere der Quiksilver Snowparktour im März in Oberstdorf bestärkte der gelungene Event von Garmisch die Veranstalter Thommy 'Mellow' Marsh und Matthias Hofmann in ihrem Vorhaben, nächste Saison neben den Sessions in Österreich auch vier Tourstopps in Deutschland einzulegen: "Die Snowparks sind hervorragend, und entsprechend ist auch das Niveau der Rider sehr hoch", findet Matthias Hofmann.

Ergebniss Best Riders:
01. Thomas Hlawitschka (GER)
02. Alex Wottrich (GER)
03. Ruben Wellinger (GER)

Ergebniss Best Youth Rider:
01. Phillipp Strauss (GER)

Information und Kontakt:
Quiksilver Snowparktour 2003
PR-Kommunikation, Gerti Ring
Zwieselstraße 18
D-83278 Traunstein
fon: 0861 164224
fax: 0861 1665815
mail: ring_pr@ngi.de