In Lake Placid wurde bei den alpinen US-Meisterschaften der Titelträger in der Abfahrt ermittelt: Der amerikanische 'Shooting-Star' der Weltcupsaison 2002/03 und amtierende Doppelweltmeister, Bode Miller, kam nicht über den vierten Platz hinaus.

21-jähriger Überraschungssieger:
Steven Nyman (Sundance, Utah) heißt der neue nationale Abfahrtsmeister der USA - der Nachwuchsathlet siegte am 19. März auf der verkürzten Abfahrtsstrecke in der Zeit von 01:34,81 Minuten vor Kevin Francis und Scott MaCartney. Zu einer Streckenverkürzung waren die Organisatoren wegen Regens und warmen Wetters gezwungen.

Rahlves verletzt:
Der internationale Top-Speedfahrer Daron Rahlves, vierfacher US-Meister, davon ein Titel in der Abfahrt, war nicht am Start - er hatte sich beim Saisonfinale in Lillehammer (Norwegen, 12.-16. März) die Hand gebrochen.

Ergebnis Abfahrt der Herren, 19. März:
01. Steven Nyman, USA 01:34.81 Minuten
02. Kevin Francis, USA 01:35.23 Minuten
03. Scott MaCartney, USA 01:35.25 Minuten
04. Bode Miller, USA 01:35.66 Minuten
05. Eric Holmer, USA 01:36.00 Minuten
06. Nicholas Baker, USA 01:36.16 Minuten
07. Jakub Fiala, USA 01:36.37 Minuten
08. Andre Horton, USA 01:36.38 Minuten
09. Justin Johnson, USA 01:36.73 Minuten
10. Travis Svensrud, USA 01:37.56 Minuten

Die Abfahrt der Damen:
Bei den Damen erreichten Kirsten Clark und Joanna Mendes als WM-Dritte bzw. -Zweite die Positionen Sechs und Drei. Den Titel holte Julia Mancuso.

Ergebnis Abfahrt der Damen, 19. März:
01. Julia Mancuso, USA 01:38.07 Minuten
02. Lindsay Kildow, USA 01:38.63 Minuten
03. Jonna Mendes, USA 01:40.05 Minuten
04. Rachel Roosevelt, USA 01:40.64 Minuten
05. Kristen Bybee, USA 01:40.95 Minuten
06. Kirsten Clark, USA 01:40.98 Minuten
07. Libby Ludlow, USA 01:41.30 Minuten
08. Bryna McCarty, USA 01:41.38 Minuten
09. Lauren VanNess, USA 01:41.43 Minuten
10. Keely Blair Kelleher, USA 01:42.00 Minuten