Die Idee eines Benefizskirennens hat in Deutschland eine lange Tradition: Über 20 Jahre standen Bad Wiessee und der Sonnenbichl-Hang für das Skiderby der Sportprominenz unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundesministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Josef Ertl. Nach einer Ruhephase von einem knappen Jahrzehnt ließ das 1. Schneekristall-Skirennnen am 21. Februar 2003 in Garmisch- Partenkirchen diese Tradition wieder aufleben.

Die Benefiz-Partner:
Die Neuauflage dieser Benefizveranstaltung im Rahmen der alpinen Weltcup-Woche in Garmisch-Partenkirchen kommt in diesem Jahr der 'Christiane-Herzog-Stiftung' und dem 'Förderverein Prosport Allgäu/Skinachwuchs des Bayerischen Skiverbandes' zugute. Die Organisatorinnen des Charity-"Schneekristall"-Riesenslalom sind die ehemalige Kombinationsweltmeisterin Miriam Vogt (Morioka, 1993) und Leni Nebel. Nach der Veranstaltung zeigten sich beide in höchstem Maße zufrieden, ebenso Schirmherrin Monika Hohlmeier, seit 06. Oktober 1998 ist sie Bayerns Staatsministerin für Unterricht und Kultus. Mit dem Erlös des Schneekristalls 2003 werden junge Menschen auf ihrem Weg, die individuellen Ziele mit größerer Chance erreichen zu können, unterstützt: Die Förderinitiative Prosport Allgäu-Kleinwalsertal e.V. erhält Notebooks, um die Voraussetzung für Leistungssport und Bildung zu schaffen. Der Förderverein Oberland e.V. der Christiane-Herzog-Stiftung beteiligt sich mit dem Erlös finanziell an der Erforschung eines Impfstoffes für Mukoviszidosekinder.

Riesenerfolg und Publikumsmagnet:
Das Interesse des Publikums an dieser Benefiz-Veranstaltung sprengte alle Erwartungen - mehr als 1200 Zuschauer standen an der Strecke und feuerten die etwa 80 geladenen Starter frenetisch an; die Skiweltcup-Woche in Garmisch-Partenkirchen ist um ein weiteres Highlight reicher! Und vor allen anderen Dingen: Das Ziel des Rennens und des Rahmenprogramms, möglichst vielen Menschen die Arbeit der diesjährigen Benefizpartner näher zu bringen, wurde erreicht.

Bis zum nächsten Jahr:
Unter den geladenen Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport, Kultur, Politik und Wirtschaft waren unter anderem die ehemaligen internationalen Spitzensportler Marile Epple (alpin, Prosport Allgäu), Frank Wörndl (alpin), Heidi Biebl (alpin), Tatjana Mittermayer (Freestyle), Hans Müller (Fußball), Claudia Kohde Kilsch (Tennis), Hans Enn (alpin), Michael Veith (alpin), Hannes Zehentner (alpin), die Schwimmer Michael Fahrner, Dr. Dr. Bengt und Björn Zikarsky, Michael Illgner (Wasserball), Pepi Heiss (Eishockey), Dieter Bartsch (alpin) und Christian Schenk (Zehnkampf) am Start. Auch die Faschingsprinzessein von 2000 Dr. Daniela Kudernatsch und der Schauspieler Hermann Giefer wedelten elegant am Gudiberg durch die Tore. Sie alle waren von diesem Tag beeindruckt und unterstrichen ihre Bereitschaft, gerne wieder zu kommen. Hans Müller bedankte sich ausdrücklich bei den beiden Organisatorinnen: "Das Schneekristall hat Zukunft. Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei Euch. An Leni und Miriam ein großes Kompliment".

Die Sieger im Riesenslalom:
Beim Riesenslalom-Rennen traten die Starterinnen und Starter in Zweierteams an - Georg Niederthanner und Marika Mühlegg gewannen diese Wertung vor Hannes Zehentner und Philip Greffenius. Auf Platz drei kamen Tatjana Mittermayer und Hannes Gerzer. Ein Sonderpreis ging an Marile Epple-Beck und Chris Bennett - für den größte Zeitabstand zwischen den Teampartnern. Die kompletten Ergebnislisten sind unter dem Artikel verlinkt.

Patenschaften:
Die finanziellen Patenschaften bildeten den stabilen Kern des "SchneeKristalls 2003" - diesen Partnern, die im folgenden Absatz aufgeführt sind, danken die Veranstalter insbesondere: "All diejenigen, die sich durch Ihr persönliches Engagement und wertvolle Informationen während der Vorbereitungs- und Umsetzungsphase mit der Idee identifiziert und uns tatkräftig unterstützt haben, sind Teil des Projekts 'SchneeKristall' geworden. Auch die Übernahme der Schirmherrschaft durch Frau Staatsministerin Monika Hohlmeier freut uns dabei besonders. Allen aktiven Teilnehmern, Besuchern und Helfern, die durch ihr Interesse die erste Veranstaltung zu einem Erlebnis werden ließen, sind mitverantwortlich dafür, dass die Idee des "SchneeKristalls" Bestand hat."

Gemeinden, Skiklubs, Olympiastützpunkt:
Die gute Zusammenarbeit der unterstützenden Firmen, der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen, der beiden Garmisch-Partenkirchner Skiclubs, des Olympiastützpunktes Garmisch-Partenkirchen und der Medien hat uns gezeigt, dass auch für den Bereich Organisation der Leitsatz gilt: "Stark sein, wenn’s zählt".

Wir danken den Firmen für Ihre Unterstützung:
Giant, Fischer Ski, Kneissl, Salewa, Publicis Erlangen Kommunikations Agentur, Bayerische Spielbank Garmisch-Partenkirchen, Trachtenhaus Grasegger, Garmisch-Partenkirchen, Sport Conrad Garmisch-Partenkirchen, Holmenkol, Adidas, Puma, Fußballkalender, Dr. Marius Kliesch und König-Ludwig-Musical.

Partnerschaften 'SchneeKristall':
Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen
Autohaus Hornung
Franziskaner
Fischer Ski (50 Paar Testski)
Konditorei Krönner (www.kultur-im-kaffeehaus.de)
Rieß Druck
Renaissance Riessersee Hotel (www.r-r-h.de, Gala-Abend)
IQ4you - Das Kultgetränk von morgen

Information und Kontakt 'SchneeKristall':
web: www.schneekristall-ski.de
Miriam Vogt
fon: 08822 93 21 90
fax: 08822 93 21 99
mobil: 0163 889 78 93
mail: IMV.Institut.Kapfinger.Vogt@t-online.de
Leni Nebel
fon: 08821 58602
mobil: 0171 35 44 193
mail: leninebel@t-online.de