Daron Rahlves wird am Samstag um 12.00 Uhr mit der Startnummer 30 das Abfahrtsrennen auf der Kandahar-Strecke in Garmisch-Partenkirchen aufnehmen - der US-Amerikaner blieb auch im Qualifikationstraining der schnellste Mann im Schatten der Zugspitze. Er siegte in der Zeit von 01:56,50 Min. und verwies damit den Schweizer Didier Defago und den Österreicher Peter Rzehak auf die Plätze Zwei und Drei. Die Protagonisten der Ski-WM in St. Moritz ,Miller (USA) und Eberharter (AUT), belegten die Plätze Vier und Zehn.

Rauffer schnellster Deutscher:
Max Rauffer aus dem Leitzachtal wurde einmal mehr bester DSV-Fahrer (Platz 19). Immerhin hatten sich beim DSV-Heimspiel gleich acht deutsche Fahrer - darunter einige Nachwuchsfahrer - der Weltcupabfahrt gestellt, um so erste Erfahrungen sammeln zu können.

Zweites Training:
Daron Rahlves hatte sich bereits mit seinem zweiten Sieg im zweiten Training auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen in die Favoritenrolle für die Weltcupabfahrt gefahren. Der 29-jährige US-Amerikaner siegte am Donnerstag in der Zeit von 01:56,41 Min. vor den beiden ÖSV-Fahrern Christoph Gruber und Peter Rzehak.

Der Kurs:
Der Kurs wurde vom Südtiroler Helmut Schmalzl mit 48 Toren recht flott ausgesteckt. Der Start liegt in 1700 m Höhe auf dem Kreuzjoch - das Ziel an der Osterfelder Talstation auf 740 Metern Höhe. Der Höhenunterschied auf der umgebauten Kandahar beträgt 960 Meter, die Länge 3,440 Kilometer, was eine Laufzeit von knapp zwei Minuten bedeutet.

Ergebnisse 3. Training:
01. Daron Rahlves (USA) 01:56.50 Min.
02. Didier Defago (SUI) 01:57,06 Min.
03. Peter Rzehak (AUT) 01:57,45 Min.
04. Bode Miller (USA) 01:57,60 Min.
05. Didier Cuche (SUI) 01:57,70 Min.
06. Erik Guay (CAN) 01:57,97 Min.
07. Marco Büchl (LIE) 01:58,07 Min.
08. Christoph Gruber (AUT) 01:58,10 Min.
09. Klaus Kröll (AUT) 01:58,14 Min.
10. Stphan Eberharter (AUT) 01:58,18 Min.
...
19. Max Rauffer (GER) 01:58,88 Min.
41. Stefan Stankalla (GER) 02:00,25 Min.
44. J. Stehle 02:00,75 Min.
53. Peter Strodl 02:02,14 Min.
55. S. Keppler 02:02,41 Min.
56. Martin Kraus 02:02,97 Min.
60. R. Himmelsbach 02.03,74 Min.
61. Sepp Becher 02:05,08 Min.