Sie standen alle bereit, wollten das erste Training zur Herren-Abfahrt am kommenden Samstag (12.30 Uhr) in Angriff nehmen, aber der Wettergott hatte am Dienstag kein Einsehen mehr mit den Speed-Herren.

Verschoben, verschoben, abgesagt:
Zunächst war das erste Herantasten an die WM-Abfahrtsstrecke auf der Corviglia für 12.30 uhr angesetzt, wurde wegen der schlechten Sicht und immer stärkerem Wind jedoch im Halbstunden-Takt verschoben und schließlich um 14.35 Uhr endgültig abgesagt.

Neuschnee in der Nacht:
In der Nacht hatte Neuschnee den Pistenkräften Kopfschmerzen bereitet; die bereits präparierte Strecke musste von selbigem schnellstens befreit werden. Dies erledigten Hundertschaften des Schweizer Militärs. Allerdings halfen alle Mühen nicht. Oben am eigens für die WM in den Fels gehauenen spektakulären Start, den die Athleten nur über einen 151 Stufen langen Treppenaufstieg erklimmen können, bließ der Wind einfach zu stark.

Nächste Chance am Mittwoch:
Die nächste Chance auf ein Abfahrtstraining haben die Skistars bereits am Mittwoch. Tatort: Corviglia, Tatzeit: 10.00 Uhr!