In 2002 kamen über 10.000 Besucher zur fünften Freeskiing Open nach Vail - das war Rekord. Doch die Veranstalter wollen dieses Ergebnis in der Zeit vom 06.-09. Februar 2003 noch einmal überbieten.

Über 250 Aktive:
Für die vier Disziplinen Slopestyle, Big Air, Superpipe und SkierCross sind insgesamt mehr als 250 Athleten gemeldet.

Das Programm:
Eröffnet werden die US Freeskiing Open offiziell am Donnerstag, erste Events finden bereits ab Mittwoch statt.

Mittwoch, den 05. Februar 2003:
09:00-16:00 Ausgabe der Lift-Tickets im Wreck Room
09:00-14.00 On-course Training
12:00-16.00 Registrierung der Athleten und Pressevertreter
18.30 Athleten-Treffen im Host Hotel

Donnerstag, den 06. Februar 2003:
08:30-16.00 Registrierung der Athleten und Pressevertreter
10:00-15.00 Qualifikation Slopestyle am Golden Peak
18.00-20.00 Athleten-Treffen mit freier Bewirtung
21.00 Event Pre-party (TBD)

Freitag, den 07. Februar 2003:
08:30-16.00 Registrierung der Athleten und Pressevertreter
09:00-14.00 Halbfinale und Finale Slopestyle am Golden Peak
14.00-14.30 Siegerehrung Slopestyle
22.00 Friday night party (TBD)

Samstag, den 08. Februar 2003:
08:30-12.00 Registrierung der Athleten und Pressevertreter 09:30-10:00 Infotreffen Saab/Salomon Crossmax Race
10:00-14.00 Training Saab/Salomon Crossmax Race
14.00-15.00 Finals Saab/Salomon Crossmax Race
15.00-15.30 Siegerehrung Saab/Salomon Crossmax Race
16.00-18.00 Training Redbull Big Air am Golden Peak
18.00-19.30 Finals Redbull Big Air
19.30 Fireworks am Golden Peak nach den Big Air-Finals
22.00 Saturday night party (TBD)

Sonntag, den 09. Februar 2003:
08:30-11:00 Registrierung der Athleten und Pressevertreter 09:30-10:00 Infotreffen Halfpipe am Golden Peak
08:30-10:00 Registrierung Halfpipe (Wreck Room)
10:00-14.00 Qualifikation Halfpipe am Golden Peak
14.00-15.00 Finals Halfpipe
15.00-15.30 Siegerehrung Halfpipe

Rückblick:
Lädierte Knochen, Prellungen und ein erschüttertes Selbstbewußtsein - so sah das Schicksal vieler Kandidaten aus, die am ersten Wettkampftag 2002 um den Einzug in die Slopestyle-Finals kämpften. Nachdem die Juroren wie J.F. Cusson und Boyd Easley das Feld entsprechend reduziert hatten, errang Tanner Hall den Sieg in der Slopestylewertung.

Jon Olsson holte die Superpipe-Krone:
Der Schwede Jon Olsson wusste im letzten Jahr mit 'Silky smooth 900's', 'Flares', und 'Flatspins' zu überzeugen. Damit sicherte er sich den zweiten Superpipe-Sieg innerhalb von zwei Wochen (eine Woche zuvor siegte er im Superpipe bei den X-Games in Aspen). Zudem hatte Olsson beim Slopestyle in Vail 2002 den zweiten Rang erreicht.

Information und Kontakt:
FREEZE Magazine
Attn. US Open release
929 Pearl St. #200
Boulder, CO 80302
fax: 303-448-7650
fon: 303-448-7691
mail: freezebox@aol.com

Akkreditierung:
Stephan Pechdimaldji
fon: 212-779-5527
mail: stephan.pechdimaldji@time4.com