Der Deutsche Skiverband hat die Athleten nominiert, die den DSV bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft vom 02. bis 16. Februar in St. Moritz (SUI) vertreten werden.

Das Damen-Team:
Bei den Damen starten in den Technikdisziplinen Monika Bergmann (SL, SPVGG Lam) und Annemarie Gerg (GS/SL, SC Lenggries) sowie in den schnellen Wettbewerben Hilde Gerg (DH/SG, SC Lenggries), Regina Häusl (DH/SG, SK Bad Reichenhall) und Isabelle Huber (DH/K, SC Ruhpolding). Als Allrounderinnen werden Martina Ertl (SG/K/GS/SL/evtl. DH, SC Lenggries) und Maria Riesch (DH/SG/K/SL/evtl. GS, SC Partenkirchen) in nahezu allen Disziplinen an den Start gehen. Insgesamt ein vielversprechendes und zukunftsweisendes Miteinander aus etablierten Läuferinnen und Nachwuchsathletinnen.

Das Herren-Team:
Das deutsche Herren-Team setzt sich wie folgt zusammen: In den technischen Disziplinen gehen Markus Eberle (SL, SV Casino Kleinwalsertal) und Andreas Ertl (GS/SL, SC Lenggries) an den Start; neben den beiden Technikern fahren die Speed-Spezialisten Max Rauffer (DH/SG, SC Leitzachtal) und Stefan Stankalla (DH/SG, SC Partenkirchen) in die Schweiz.

Nachwuchstalente bitte melden!
Außerdem behält sich der Deutsche Skiverband vor, zu einem späteren Zeitpunkt bei den Herren gegebenenfalls den einen oder anderen Nachwuchs-Fahrer nachzunominieren - eine Chance für junge Aktive, WM-Luft zu schnuppern!

Start:
Am Samstagabend um 18 Uhr beginnt in St. Moritz in der Schweiz die alpine Weltmeisterschaft mit der Eröffnungsfeier. Bereits am Sonntag bestreiten die Herren um 12.30 Uhr mit dem Super-G ihr erstes Rennen. Die Damen ermitteln ihre erste Titelträgerin am Montag - ebenfalls im Super-G, ebenfalls um 12.30 Uhr.